Geografische Ausrichtung

Damit Sie mit einer AdWords-Kampagne Erfolge erzielen, sollte die Kampagne auf Ihre Zielgruppe ausgerichtet sein. In diesem Leitfaden wird die geografische Ausrichtung ausführlicher erläutert. Es wird untersucht, wie Sie die AdWords API verwenden können, um die geografische Ausrichtung für Ihre Kampagnen hinzuzufügen, abzurufen und zu aktualisieren. Darüber hinaus werden erweiterte Konzepte für die geografische Ausrichtung wie "Aktueller Standort" und "Interessenbereiche" behandelt. Außerdem erfahren Sie, wie Sie Berichte erstellen und die Leistung der geografischen Ausrichtung Ihrer Kampagne bewerten können.

In den Code-Beispielen in diesem Leitfaden wird die AdWords API-Java-Bibliothek verwendet. Wenn Sie eine Client-Bibliothek in einer anderen Programmiersprache benötigen, können Sie unsere vollständige Liste der Client-Bibliotheken aufrufen. Die Verwendung einer Client-Bibliothek wird empfohlen, ist jedoch optional. Sie können ein beliebiges SOAP-Kit in der gewünschten Programmiersprache verwenden, um Aufrufe an die API zu senden.

  1. Warum ist die geografische Ausrichtung wichtig?
  2. Geografische Ausrichtung von Kampagnen für eine Region
  3. Standortcode für eine Region ermitteln
  4. Geografische Ausrichtung von Kampagnen im Hinblick auf die Umgebungsnähe zu einem Standort
  5. Koordinaten einer Adresse ermitteln
  6. Geografische Ausrichtung von Kampagnen für eine Polygon-Region
  7. Zielregionen abrufen
  8. Zielregionen aktualisieren
  9. Erweiterte Einstellungen für die geografische Ausrichtung
  10. Berichte zur Leistung der geografischen Ausrichtung

Warum ist die geografische Ausrichtung wichtig?

Damit Sie mit einer AdWords-Kampagne Erfolge erzielen, sollte die Kampagne auf Ihre Zielgruppe ausgerichtet sein. Mithilfe von geografischer Ausrichtung können Sie die Schaltung Ihrer Anzeigen auf Nutzer in einer bestimmten Region beschränken. Angenommen, Sie würden beispielsweise für eine Supermarktkette werben. Ohne geografische Ausrichtung würden Ihre Anzeigen in allen Regionen weltweit geschaltet und Ihre Anzeigen würden möglicherweise Klicks von Nutzern in Regionen erhalten, in denen Ihre Supermarktkette nicht verfügbar ist. Somit würde Werbebudget verbraucht, ohne Einnahmen zu erzielen. Es ist effektiver, Ihre Werbekampagnen geografisch auszurichten, damit die Anzeigen nur in Regionen geschaltet werden, in denen Ihre Supermärkte Dienstleistungen bieten. Dieser Ansatz bietet Ihnen auch die Möglichkeit, Kunden zu erreichen, die lokal nach Supermärkten suchen.

Mithilfe der AdWords API können Sie Ihre Anzeigen nach Land, Region oder Umgebungsnähe zu einem geografischen Standort ausrichten. Wir werden die einzelnen dieser Optionen nun untersuchen. Falls Sie mit diesen Optionen in AdWords nicht vertraut sind, rufen Sie diesen Hilfe-Artikel auf.

Geografische Ausrichtung von Kampagnen für eine Region

Mithilfe der AdWords API können Sie Ihre Kampagnen für eine Region ausrichten. Dabei kann es sich um eine beliebige Region handeln, für die die geografische Ausrichtung in AdWords unterstützt wird, beispielsweise ein Land, ein Bundesland, eine Stadt oder eine PLZ-Region. Die einzelnen Standorte, für die eine Ausrichtung möglich ist, sind eindeutig durch eine Kriteriums-ID definiert.

Sie können CampaignTargetingService verwenden, um Zielregionen zu Ihren Kampagnen hinzuzufügen. Das folgende Code-Snippet zeigt, wie Sie Ihre Kampagnen auf Kalifornien (USA) und Mexiko ausrichten.

// Standorte erstellen. Die IDs können der Dokumentation entnommen oder
// mithilfe von LocationCriterionService abgerufen werden.
Location california = new Location();
california.setId(21137L);
Location mexico = new Location();
mexico.setId(2484L);

List operations = new ArrayList();
for (Criterion criterion : new Criterion[] {california, mexico}) {
  CampaignCriterionOperation operation = new CampaignCriterionOperation();
  CampaignCriterion campaignCriterion = new CampaignCriterion();
  campaignCriterion.setCampaignId(campaignId);
  campaignCriterion.setCriterion(criterion);
  operation.setOperand(campaignCriterion);
  operation.setOperator(Operator.ADD);
  operations.add(operation);
}

CampaignCriterionReturnValue result = campaignCriterionService.mutate(operations
   .toArray(new CampaignCriterionOperation[operations.size()]));

Wie in dem Code dargestellt, müssen Standortobjekte für die einzelnen Regionen, für die Sie die Ausrichtung vornehmen möchten, erstellt und mithilfe der Methode CampaignCriteronService.mutate hinzugefügt werden. 21137 ist der Code für Kalifornien. Bei 2484 handelt es sich um den Code für Mexiko.

Google kann einige Standortkriterien aus verschiedenen Gründen schrittweise einstellen. Hierzu gehören beispielsweise die Umstrukturierung des Standorts in kleinere (oder größere) Bereiche und geo-politische Änderungen. Dem Feld targetingStatus des Standortobjekts können Sie entnehmen, ob ein Standort den Status ACTIVE, OBSOLETE oder PHASING_OUT aufweist. Weitere Informationen zur schrittweisen Einstellung von Zielstandorten erhalten Sie in diesem Blogpost.

Standortcode für eine Region ermitteln

Wie Sie im vorherigen Abschnitt gesehen haben, müssen Sie ein Standortobjekt mit einem entsprechenden Code für die geografische Ausrichtung auf eine Region erstellen. Sie können LocationCriterionService verwenden, um die Kriteriums-ID für einen Standort zu ermitteln. Das folgende Code-Beispiel zeigt, wie Sie die Kriteriums-ID eines Standorts nach Standortname ermitteln können.

String[] locationNames = new String[] {"Quebec"};

Selector selector = new Selector();
selector.setFields(new String[] {"Id", "LocationName", "CanonicalName", "DisplayType",
   "ParentLocations", "Reach"});

selector.setPredicates(new Predicate[] {
  // Standortnamen müssen genau übereinstimmen. Es werden nur EQUALS und IN
  // unterstützt.
  new Predicate("LocationName", PredicateOperator.IN, locationNames),
  // Sprache der zurückgegebenen Standortnamen festlegen
  new Predicate("Locale", PredicateOperator.EQUALS, new String[] {"en"})
});

// Anforderungsanfrage ausführen
LocationCriterion[] locationCriteria = locationCriterionService.get(selector);

// Resultierende Standortkriterien anzeigen
for (LocationCriterion locationCriterion : locationCriteria) {
 String parentString =
     getParentLocationString(locationCriterion.getLocation().getParentLocations());
 System.out.printf("The search term '%s' returned the location '%s (%d)' of type '%s' "
     + "with parent locations '%s' and reach '%d'.\n",
    locationCriterion.getSearchTerm(),
    locationCriterion.getLocation().getLocationName(),
    locationCriterion.getLocation().getId(),
    locationCriterion.getLocation().getDisplayType(), parentString,
    locationCriterion.getReach());
}

/**
  * Hilfsfunktion zum Formatieren eines Strings für übergeordnete Standorte
  *
  * @param parents Liste der übergeordneten Standorte
  * @return Formatierter String, der die übergeordneten Standorte repräsentiert
  */
 public static String getParentLocationString(Location[] parents) {
   StringBuilder sb = new StringBuilder();
   if (parents != null) {
     for (Location parent : parents) {
       if (sb.length() > 0) {
         sb.append(", ");
       }
       sb.append(String.format("%s (%s)", parent.getLocationName(),
           parent.getDisplayType()));
     }
   } else {
     sb.append("N/A");
   }
   return sb.toString();
 }

Durch das obige Code-Beispiel wird die folgende Ausgabe angezeigt:

The search term 'Quebec' returned the location 'Quebec'(20123) of type 'Province
' with parent locations 'Canada (Country), ' and reach '5070000'.
The search term 'Quebec' returned the location 'Quebec City'(1002624) of type 'C
ity' with parent locations 'Quebec (Province), Canada (Country), ' and reach '35
6000'.

Mithilfe des Standortcodes 20123 können Sie nun eine Ausrichtung auf Quebec (Provinz) und mithilfe des Standortcodes 1002624 eine Ausrichtung auf Quebec (Stadt) vornehmen.

Mithilfe von LocationCriterionService können Sie die übergeordneten Standorte für einen Standort anfordern. Dies geschieht durch Hinzufügen von ParentLocations zur Liste der Auswahlfelder. Beispielsweise wurden durch unseren vorherigen Code der Standort Quebec (Stadt) und der übergeordnete Standort Kanada zurückgegeben. Diese Funktion ist nützlich, wenn Sie Ihren Kunden eine hierarchische Liste von Standorten anzeigen möchten oder wenn Sie bei der Ausrichtung Ihrer Kampagnen eine Logik zum Ein- oder Ausschließen für geografische Standorte hinzufügen möchten.

Bei der Arbeit mit übergeordneten Standorten sollten Sie unbedingt darauf achten, keine Annahmen in Bezug auf den "displayType" eines Standorts in einer Hierarchie zu treffen. Beispielsweise können die USA in Bundesstaaten und weiter in Städte aufgeteilt werden. Dies trifft aber nicht unbedingt auf alle Länder in der Welt zu.

Sie können LocationCriterionService effektiv verwenden, wenn Sie den genauen Standortnamen kennen. Wenn Sie nicht den genauen Standortnamen kennen oder die Standortcodes für eine große Anzahl von Regionen abrufen möchten, ist es effektiver, die Liste lokal in einer Datenbank zu speichern und Ihre eigene Logik zum Nachschlagen von Standorten zu erstellen. Sie können die Codes für einen Standort ganz leicht nachschlagen oder die Liste aller Codes aus unserer Tabelle der Ziele herunterladen, die regelmäßig mit den neuesten Zielregionen aktualisiert wird.

Geografische Ausrichtung von Kampagnen im Hinblick auf die Umgebungsnähe zu einem Standort

Wenn Sie Ihre Kampagnen nach Standort ausrichten, können Sie die Kampagnen effektiv nach geografischen Standorten ausrichten. Manchmal möchten Sie möglicherweise aber eine noch präzisere Ausrichtung vornehmen. Beispielsweise möchten Sie möglicherweise im Umkreis von 10 km des Standorts Ihres Geschäfts für Ihre Supermärkte werben. In solchen Fällen können Sie die Umgebungsausrichtung für Ihre Kampagnen verwenden. Der Code zum Erstellen einer Umgebung entspricht dem Hinzufügen einer Zielregion, allerdings muss in diesem Fall wie unten dargestellt ein Umgebungsobjekt anstelle eines Standortobjekts erstellt werden.

Proximity proximity = new Proximity();
proximity.geoPoint = myGeoPoint;
proximity.radiusDistanceUnits = ProximityDistanceUnits.KILOMETERS;
proximity.radiusInUnits = 10;

Koordinaten einer Adresse ermitteln

Zur Verwendung einer Umgebung benötigen Sie den geografischen Standort der Adresse, für die Sie die Ausrichtung vornehmen möchten. Wie unten dargestellt können Sie GeoLocationService verwenden, um die Koordinaten einer Adresse zu ermitteln.

GeoLocationServiceInterface geoLocationService =
    new AdWordsServices().get(session, GeoLocationServiceInterface.class);

// Geografischen Standort für folgende Adresse ermitteln: 38 avenue de l'Opéra, 75002 Paris, FR.
Address address = new Address();
address.setStreetAddress("38 avenue de l'Opéra");
address.setCityName("Paris");
address.setPostalCode("75002");
address.setCountryCode("FR");

// Auswahl für den geografischen Standort erstellen
GeoLocationSelector selector = new GeoLocationSelector();
selector.setAddresses(new Address[] {address});

// Geografischen Standort abrufen
GeoLocation[] geoLocationResult = geoLocationService.get(selector);
GeoPoint geoPoint = geoLocationResult[0].getGeoPoint();

Wie bei der Verwendung von LocationCriterionService ist es effektiv, die Koordinaten Ihrer Zielregionen in einer lokalen Datenbank zu speichern, anstatt sie mithilfe von GeoLocationService zu ermitteln, wenn Sie die Ausrichtung für eine große Anzahl von Adressen in Ihren Kampagnen vornehmen müssen.

Geografische Ausrichtung von Kampagnen für eine Polygon-Region

Bisher hatten Sie in AdWords die Möglichkeit, Kampagnen auf eine Polygon-Region auszurichten. Polygon-Ziele wurden jedoch zugunsten von Umgebungsregionen eingestellt, sodass Polygon-Ziele nicht mehr mithilfe der AdWords API hinzugefügt werden können. Wenn Sie jedoch Zielregionen für eine bestehende Kampagne abrufen, könnte Ihnen ein Polygon-Ziel begegnen. Vorhandene Polygon-Ziele können mithilfe der AdWords API gelöscht werden.

Zielregionen abrufen

Mithilfe der Methode CampaignCriterionService.get können Sie die Zielregionen für eine Kampagne abrufen. Sie können die Ergebnisse nach "CriteriaType" filtern, um die Ergebnisse allein auf den Standort zu beschränken. Außerdem können Sie Paging verwenden, um die Anzahl der abgerufenen Ziele zu begrenzen. Das folgende Code-Snippet zeigt, wie dies funktioniert:

int offset = 0;

// Auswahl erstellen
Selector selector = new Selector();
selector.setFields(new String[] {"CampaignId", "Id", "CriteriaType", "LocationName"});
selector.setOrdering(new OrderBy[] {new OrderBy("Name", SortOrder.ASCENDING)});
selector.setPredicates(new Predicate[] {new Predicate("CriteriaType",
    PredicateOperator.EQUALS, new String[] {"LOCATION"})});
selector.setPaging(new Paging(offset, PAGE_SIZE));
CampaignCriterionPage page = null;
do {
  page = campaignCriterionService.get(selector);

  if (page.getEntries() != null) {
    // Kampagnen anzeigen.
    for (CampaignCriterion campaignCriterion : page.getEntries()) {
      System.out.printf("Campaign criterion with campaign id '%s', criterion id '%s', "
          + "and type '%s' was found.\n", campaignCriterion.getCampaignId(),
        campaignCriterion.getCriterion().getId(),
        campaignCriterion.getCriterion().getCriterionType());
    }
    Thread.sleep(1000);
  } else {
    System.out.println("No campaign criteria were found.");
  }
  offset += PAGE_SIZE;
  selector.getPaging().setStartIndex(offset);
} while (offset < page.getTotalNumEntries());

Falls Ihre Kampagne auf alle Länder und Regionen ausgerichtet ist, erhalten Sie eine leere Liste der Zielstandorte.

Zielregionen aktualisieren

Wenn Sie die Zielregionen für eine Kampagne aktualisieren möchten, müssen Sie die Liste der vorhandenen Zielregionen abrufen und sie mit der Liste der neuen Zielregionen vergleichen. Sie können dann den Operator REMOVE verwenden, um die nicht benötigten Zielregionen zu entfernen. Verwenden Sie den Operator ADD, um die benötigten, neuen Zielregionen hinzuzufügen, die in der bestehenden Kampagne fehlen. In der Vergangenheit bot Ihnen die AdWords API die Möglichkeit, die geografische Ausrichtung einer Kampagne mithilfe des Operators SET zu überschreiben. Diese Vorgehensweise wird jedoch nicht mehr unterstützt und bei der Aktualisierung der Zielregionen für Ihre Kampagne muss die Kombination REMOVE + ADD verwendet werden.

Zielregionen ausschließen

Mithilfe der AdWords API können Sie auch eine Region für die geografische Ausrichtung ausschließen. Diese Funktion ist besonders nützlich, wenn Sie die Ausrichtung für eine Region vornehmen, eine Teilregion jedoch ausschließen möchten (z. B. die Ausrichtung auf ganz Deutschland mit Ausnahme von Berlin). Wenn Sie eine Region ausschließen möchten, können Sie ein NegativeCampaignCriterion erstellen, wobei es sich bei dem entsprechenden Kriterium um den auszuschließenden Standort handelt.

// Auszuschließende Zielregion für eine Kampagne hinzufügen
NegativeCampaignCriterion negativeCriterion = new NegativeCampaignCriterion();
negativeCriterion.campaignId = campaignId;
negativeCriterion.criterion = locationToExclude;

Erweiterte Einstellungen für die geografische Ausrichtung

In AdWords haben Sie die Möglichkeit festzulegen, ob Ihre Anzeigen auf Basis ihres aktuellen physikalischen Standorts oder ihres Interessenbereichs für Nutzer geschaltet werden sollen. Nehmen wir zum besseren Verständnis einmal an, Sie schalten eine Kampagne für einen Blumenladen und richten die Kampagne nur auf Berlin aus. Nehmen wir außerdem einmal an, dass Sie in Ihrer Kampagne das Keyword "blumen" verwenden. Stellen Sie sich vor, dass ein Nutzer in Schleswig-Holstein nach "blumen in berlin" sucht. In diesem Fall ist Schleswig-Holstein der aktuelle Standort des Nutzers. Bei Berlin handelt es sich hingegen um den Interessenbereich.

Sie können eine Einstellung vom Typ GeoTargetTypeSetting zu Ihrer Kampagne hinzufügen, um festzulegen, ob Ihre Anzeigen auf Basis ihres aktuellen Standorts oder ihres Interessenbereichs oder auf Basis beider Optionen für Nutzer geschaltet werden sollen. Weitere Informationen zu dieser Einstellung erhalten Sie in diesem Blogpost.

Berichte zur Leistung der geografischen Ausrichtung

Mithilfe von Berichten können Sie die Effektivität der geografischen Ausrichtung in Ihren Kampagnen analysieren. Die AdWords API bietet Ihnen zwei Berichttypen, um Daten zur Leistung der geografischen Ausrichtung zu erhalten:

  1. Sie können den geografischen Leistungsbericht verwenden.
  2. Sie können den Kriterien-Bericht verwenden und die Daten nach CriteriaType=LOCATION oder PROXIMITY filtern, um Daten zur Leistung der geografischen Ausrichtung für eine bestimmte Zielregion zu erhalten.

Weitere Informationen zur Berichterstellung mithilfe der AdWords API erhalten Sie in diesem Leitfaden.

Feedback geben zu...