Anzeigenanpassungen

Mithilfe von Anzeigenanpassungen schneiden Sie Ihre Textanzeigen auf den Kontext einer Suche oder der Webseite, die ein Nutzer gerade besucht, zu. Sie können ein Keyword, die Zeit bis zum Ablauf einer Werbeaktion oder einen beliebigen anderen Text einfügen. So könnte beispielsweise eine Zeile wie "Das Angebot endet in ____ Tagen!" mit der jeweiligen Anzahl an Tagen dynamisch ausgefüllt werden. Und das ist noch lange nicht alles.

Ein Beispiel für die Verwendung von Anzeigenanpassungen in AdWords-Skripts finden Sie in der Anleitung zur Anzeigenanpassung.

Vorteile

  • Berichte: Die automatischen Aktualisierungen, die auftreten, wenn eine Anzeige ausgelöst wird, setzen die Leistungsdaten der Anzeige nicht zurück.
  • Zeitabhängige Calls-to-Action: Mit der Funktion COUNTDOWN kann man z. B. zeigen, bis wann das jeweilige Angebot noch gilt.
  • Maßgeschneiderte Werbebotschaften: Mit Anzeigenanpassungen können Sie Ihre Anzeigen für jede Abfrage anpassen, ohne eine separate Anzeige für jede Variante erstellen zu müssen. Solche Anzeigen mit Parametern können sogar noch relevanter für die Nutzer sein:

Blumen im Sonderangebot Rote Rosen im Sonderangebot Tulpen im Sonderangebot Sonnenblumen im Sonderangebot
Allgemeine Anzeige Angepasste Anzeige

Anzeigenanpassungen sind so etwas wie eine leistungsfähigere Version von Anzeigenparametern. Mit Anzeigenanpassungen können Sie Text, Preise, Zahlen und Countdowns in den Anzeigentitel und in die Textzeilen Ihrer Anzeigen einfügen. Sie lassen sich auf bestimmte Kampagnen, Anzeigengruppen oder Keywords ausrichten, sodass unterschiedliche Keywords unterschiedliche Anpassungen auslösen (siehe oben). Jede Anzeigenanpassung zeichnet außerdem Statistiken auf, sodass Sie die Leistung der verschiedenen Varianten Ihrer Anzeige vergleichen können.

Funktionsweise

Datenquellen für Anzeigenanpassungen

Anzeigenanpassungen sind in Quellen zusammengefasst. Jede Quelle enthält mehrere Objekte. Jede Quelle hat einen Namen und gibt an, welche Attribute die einzelnen Objekte haben. Stellen Sie sich jede Quelle als Tabelle vor, wobei die Attribute die Spaltenüberschriften und die Objekte die Zeilen sind. Genauso werden die Quellen auch in der AdWords-Benutzeroberfläche dargestellt:

Bei der Einrichtung einer Anzeigenanpassungsquelle müssen Sie ihre Attribute sowie den Datentyp jedes Attributs festlegen. Es gibt die folgenden Datentypen:

  • text: beliebiger Text
  • price: Preise, in Form von Text
  • number: ganze Zahlen
  • date: Datum und Uhrzeit in der Zeitzone Ihres Kontos. In Skripts werden diese Werte als Strings im Format "yyyyMMdd HHmmss" dargestellt. So würde beispielsweise 9:00 Uhr am 30. Oktober 2014 als "20141030 090000" dargestellt.

Attribute können einen beliebigen Namen haben. Attribute mit dem Namen "Custom ID" haben jedoch eine Sonderstellung: Sie werden als "Schlüssel" für die Datenquelle angesehen und das System stellt sicher, dass jedes zur Datenquelle hinzugefügte Objekt einen eindeutigen Custom ID-Wert hat.

Anzeigenanpassungs-Objekte

Die in jeder Datenquelle vorhandenen Anzeigenanpassung-Objekte legen die tatsächlichen Werte fest, die in Ihre Anzeigen eingesetzt werden. Jede Anzeigeanpassung zeichnet Statistiken auf, sodass Sie sehen können, welche Varianten Ihrer Anzeigen die beste Leistung bringen.

Einzelne Objekte können auch auf die Kampagnen-, Anzeigengruppen- oder Keyword-Ebene ausgerichtet werden. Die Ausrichtung auf Keyword-Ebene ist besonders nützlich, um Ihre Anzeige auf sehr spezifische Suchanfragen maßzuschneidern, während durch die Ausrichtung auf höhere Ebenen sehr einfach Varianten Ihrer Anzeigen erstellt werden können, die auf breiter gefasste Suchanfragen zutreffen.

Außerdem können für jedes Objekt eine Gerätepräferenz (alle Geräte oder nur Mobilgeräte) sowie ein Zeitplan (Startdatum, Enddatum und Tageszeiten zur Schaltung) festgelegt werden.

Anzeigen mit Parametern

Nachdem Sie die Datenquellen für die Anzeigenanpassung eingerichtet haben, müssen Sie Anzeigen erstellen, die darauf Bezug nehmen. Mit Platzhaltern im Format {=Name_der_Quelle.AttributeName} können Sie Ersetzungen im Anzeigentitel und in Textzeilen vornehmen. So wurde etwa die Anzeige im Beispiel oben wie folgt eingerichtet:

{=Flowers.name} im Sonderangebot}/Frische Schnittblumen ({=Flowers.name_lowercase})/ab {=Flowers.price}

Es können jedoch nicht nur Werte durch Anzeigenanpassungsdaten ersetzt werden. Mit der Funktion COUNTDOWN lässt sich auch ein Countdown bis zu einem bestimmten Datum einfügen. Dieses Datum kann aus Ihrer Datenquelle stammen (z. B. "Aktion endet in {=COUNTDOWN(Blumen.Aktionsdatum)}") oder es kann im Anzeigentext selbst angegeben werden (z. B. "Aktion endet in {=COUNTDOWN("2014/10/30 09:00:00")}"). Weitere Informationen zur Funktion COUNTDOWN finden Sie in diesem AdWords-Hilfeartikel und in der AdWords API-Dokumentation.

Feedback geben zu...

AdWords Scripts
AdWords Scripts