Labels

Labels ermöglichen die Unterteilung der Elemente in Ihrem Konto in aussagekräftige Gruppen. So können Sie die Ergebnisse schnell und einfach filtern und Berichte mit den Daten erstellen, die für Sie am wichtigsten sind. AdWords-Skripts unterstützen Labels auf Konto-, Kampagnen-, Anzeigengruppen-, Anzeigen- und Keyword-Ebene.

Anwendungsfälle

In AdWords-Konten können Labels zur Verknüpfung von beliebigen Daten mit AdWords-Entitäten verwendet werden. In Kundencenterkonten lassen sich mit Labeln ähnliche untergeordnete Konten gruppieren. Labels können vielseitig verwendet werden:

Eine Liste mit Konten verarbeiten
Wenn Sie eine Agentur haben, könnten Sie auf alle Konten für Installateure das Label Installateurkonten anwenden. Ein Skript könnte dann allen Kampagnen in diesen Konten Keywords mit Bezug auf Installation hinzufügen (z. B. "Notdienst für Heizkessel").
Eine Liste mit Entitäten verarbeiten
Wenn Sie eine Reihe von Keywords haben, die nur an Wochenenden aktiv sein sollen, könnten Sie ein Label Keywords_fuer_Wochenende auf sie anwenden. Ein Skript könnte dann alle Keywords mit Keywords_fuer_Wochenende am Freitagabend aktivieren und am Montagmorgen pausieren.
Entitäten in mehreren Durchläufen verarbeiten
Wenn Sie eine große Anzahl von Entitäten haben, deren Verarbeitung über 30 Minuten dauert, können Sie ein Label verarbeitet in Ihrem Skript erstellen und auf bereits verarbeitete Entitäten anwenden. Planen Sie das Skript stündlich und verarbeiten Sie dann nur Entitäten, auf die das Label verarbeitet nicht angewendet ist. Ein Beispiel dafür zeigt die Lösung Linküberprüfung.
Änderungen in zwei Schritten
Anstatt das Skript eine Gebotsänderung für eine große Anzahl von Keywords ausführen zu lassen, können Sie den Keywords das Label Gebot_um_10%_erhöhen hinzufügen. Melden Sie sich anschließend in der AdWords-Benutzeroberfläche an, filtern Sie die dem Label entsprechenden Keywords heraus, überprüfen Sie die Keywords und ändern Sie ihre Gebote gegebenenfalls mithilfe der Funktion Bulk-Bearbeitungen.
Flexible Gebote
Ein Skript kann Labels verwenden, um den Verlauf der Gebotsänderungen zu erfassen. Wenn beispielsweise ein Skript ein Keyword-Gebot um 20 % erhöht, kann das Konto mit einem Label Erhöhung_um_20% versehen werden. Wenn das Skript am nächsten Tag das Label durchläuft und erkennt, dass es das Gebot bereits erhöht hat, könnte es das Gebot nur um 10 % erhöhen.
Tracking des Qualitätsfaktors
Ein Skript kann zu wichtigen Keywords ein Label mit ihrem Qualitätsfaktor hinzufügen und dann Keywords, deren Qualitätsfaktor nicht mehr dem Label entspricht, regelmäßig überprüfen und Berichte dazu erstellen.

Labels auf Kontoebene

Mit AdWords-Skripts können Sie Labels in Kundencenterkonten erstellen sowie Labels auf AdWords-Konten in diesem Kundencenter anwenden. Um ein Label zu erstellen, verwenden Sie diesen Code:

var labelName = 'High spending accounts';
MccApp.createAccountLabel(labelName);

Sie können dieses Label nun mithilfe der Methode applyLabel auf ausgewählte Konten anwenden:

var accountIds = ['123-456-7890', '345-6789-2100'];
var labelName = 'High spending accounts';

var accounts = MccApp.accounts().withIds(accountIds).get();
while (accounts.hasNext()) {
  var account = accounts.next();
  account.applyLabel(labelName);
}

Auf ähnliche Weise können Sie ein Label mithilfe der Methode removeLabel aus einem Konto entfernen:

var accountIds = ['123-456-7890', '345-6789-2100'];
var labelName = 'High spending accounts';

var accounts = MccApp.accounts().withIds(accountIds).get();
while (accounts.hasNext()) {
  var account = accounts.next();
  account.removeLabel(labelName);
}

Kontolabels werden besonders häufig verwendet, um eine Gruppe von Konten zu verarbeiten, die dasselbe Kontolabel aufweisen. Im folgenden Code-Snippet sehen Sie, wie dies funktioniert:

var labelName = 'High spending accounts';

var accounts = MccApp.accounts()
    .withCondition('LabelNames CONTAINS "' + labelName + '"')
    .get();

In unserer Leitfaden zu Kundencenterskripts erfahren Sie mehr über die Verarbeitung mehrerer Konten mit nur einer Skriptausführung. Weitere Codebeispiele

Labels in einem Konto

Sie können Labels erstellen und dann auf Kampagnen, Anzeigengruppen, Anzeigen und Keywords eines Kontos anwenden. So wenden Sie ein Label auf eine Kampagne an:

var campaign = AdWordsApp.campaigns()
    .withCondition('Name = "My first campaign"').get().next();
campaign.applyLabel('High performing campaign');

In ähnlicher Weise können Sie ein Label mithilfe der Methode "removeLabel" entfernen:

var campaign = AdWordsApp.campaigns()
    .withCondition('Name = "My first campaign"').get().next();
campaign.removeLabel('High performing campaign');

Labels werden besonders häufig verwendet, um einen Satz ähnlicher Entitäten zu verarbeiten, die durch ein Label gruppiert sind. Im folgenden Code-Snippet sehen Sie, wie Sie eine Gruppe von Kampagnen pausieren, die dasselbe Label aufweisen.

var label = AdWordsApp.labels()
    .withCondition('Name = "Christmas promotions"')
    .get().next();
var campaignIterator = label.campaigns().get();
while (campaignIterator.hasNext()) {
  var campaign = campaignIterator.next();
  campaign.pause();
}

Berichte

Mit Label-IDs können Sie nach Entitäten filtern, wenn Sie Leistungsberichte für AdWords-Konten generieren. Im folgenden Code-Snippet sehen Sie, wie Sie einen Bericht "Kampagnenleistung" für alle Kampagnen erstellen, die das Label Christmas promotions aufweisen.

var label = AdWordsApp.labels()
    .withCondition("Name = 'Christmas promotions'")
    .get().next();
var query = "SELECT CampaignName, Clicks, Impressions, Cost " +
    "FROM CAMPAIGN_PERFORMANCE_REPORT WHERE Labels CONTAINS_ANY " +
    "[" + label.getId() + "] DURING THIS_MONTH"
var rows = AdWordsApp.report(query).rows();

Sie können nur die Operatoren CONTAINS_ALL, CONTAINS_ANY und CONTAINS_NONE verwenden, um nach Label-IDs zu filtern.

In unserer Lösung Labels für Keywords mit Markenbezug erfahren Sie mehr zu Labeln in AdWords-Konten. Weitere Codebeispiele

Feedback geben zu...

AdWords Scripts
AdWords Scripts