Google Maps APIs for Work – Nutzungsdaten-Dashboard

Diese Seite richtet sich ausschließlich an Kunden mit einer früheren Maps APIs for Work- oder Maps API for Business-Lizenz. Diese Seite hat keine Gültigkeit für Kunden mit dem neuen Google Maps APIs Premium Plan, der ab Januar 2016 erhältlich ist.

Übersicht

Das Nutzungsdaten-Dashboard der Google Maps APIs for Work enthält detaillierte Berichte, die Sie bei der Überwachung der Nutzung und Integrität Ihrer Maps APIs for Work-Anwendung unterstützen. Berichtsdaten sind für alle Anforderungen verfügbar, in denen eine Client-ID verwendet wird.

Im Nutzungsdaten-Dashboard können Sie schnell und einfach Folgendes für Ihre Anwendung anzeigen:

  • Seitenaufrufe, Clientdienste und Webdienstnutzung
  • Abfragen pro Sekunde (Queries per second, QPS) für Webdienste
  • Seitenaufrufe und Webdienstnutzung nach Domäne
  • Erfolgsrate der Anforderungen und Fehler für Webdienste

Sie können Berichte für einen beliebigen Zeitraum im vergangenen Jahr erstellen und die Daten zur weitergehenden Analyse und gemeinsamen Nutzung in eine Datei exportieren. Alle Berichte enthalten Daten für eine oder mehrere Anwendungen, die dieselbe Maps APIs for Work-Client-ID nutzen.

Vorteile der Berichte

Die im Nutzungsdaten-Dashboard der Google Maps APIs for Work verfügbaren Berichte sind nützlich für Anwendungsentwicklung, Marketing und Vertrieb. Verwenden Sie die Berichte beispielsweise für folgende Zwecke:

  • Vergleich der Nutzung in verschiedenen Zeiträumen, um Trends und Spitzennutzungszeiten zu ermitteln
  • Ermitteln der Anzahl der zu erwerbenden Seitenaufrufe und QPS
  • Anzeigen der Seitenaufrufe oder clientseitigen Dienstanforderungen in sämtlichen Domänen für einen Nutzungsvergleich nach Marke, Zielgruppe und weiteren Faktoren
  • Prüfen der ordnungsgemäßen Funktion Ihrer Anwendung und Behebung von Problemen

Inhalt der Berichte

Daten Client/Web APIs/Enthaltene Dienste
Seitenaufrufe Client JavaScript, Static Maps, Street View
Seitenaufrufe nach Domäne Client JavaScript, Static Maps, Street View
Dienstanforderungen Client Geocoding, Directions, Elevation
Dienstanforderungen Web Geocoding, Directions, Distance Matrix, Elevation, Time Zone
Dienstanforderungen nach Domäne Client Geocoding, Directions, Elevation
Abfragen pro Sekunde (QPS) Web Geocoding, Directions, Distance Matrix, Elevation, Time Zone
Erfolgsrate der Dienstanforderungen Web Geocoding, Directions, Elevation, Time Zone
Dienstanforderungsfehler Web Geocoding, Directions, Distance Matrix, Elevation, Time Zone

Hinweis: Das Nutzungsdaten-Dashboard enthält keine Berichte für die Google Places API, Google Maps Geolocation API, Google Maps Roads API und für Google Maps Mobile SDK for Work.

Anmeldung beim Nutzungsdaten-Dashboard

Erstmalige Anmeldung

Bevor Sie sich erstmalig beim Nutzungsdaten-Dashboard anmelden können, müssen Sie Ihr Google-Konto mit dem Nutzungsdaten-Dashboard verknüpfen. Wenn Sie noch kein Google-Konto haben, finden Sie in diesem Artikel Anweisungen zum Erstellen eines solchen Kontos.

  1. Melden Sie sich im Google Cloud Support Portal an.
  2. Klicken Sie im Bereich auf der linken Seite auf Maps: Usage Report.
  3. Wählen Sie Access the new Usage Dashboard aus.
  4. Befolgen Sie die Anweisungen zum Auswählen eines Google-Kontos und melden Sie sich bei gegebenenfalls beim Konto an.
  5. Wenn die Frage eingeblendet wird, ob Sie dem Nutzungs-Dashboard den Zugriff auf Ihr Google-Konto erlauben, klicken Sie auf Approve. Durch diese Genehmigung wird Ihr Google-Konto mit Ihrem Konto beim Supportportal verknüpft.

Das Nutzungsdaten-Dashboard wird jetzt angezeigt.

Hinweis: Wenn Sie nicht auf das Nutzungsdaten-Dashboard zugreifen können, wenden Sie sich an den Support.

Anmeldung nach der Ersteinrichtung

Nachdem Sie Ihr Google-Konto mit dem Nutzungsdaten-Dashboard verknüpft haben, können Sie über folgende Adresse direkt auf das Nutzungsdaten-Dashboard zugreifen:

https://maps-dashboard.appspot.com

Falls Sie noch nicht bei Ihrem Google-Konto angemeldet sind, melden Sie sich mit dem Konto an, das Sie mit dem Nutzungsdaten-Dashboard verknüpft haben.

Verwenden der Berichte

Anzeigen von Berichtsdiagrammen

Das Nutzungsdaten-Dashboard für Google Maps APIs for Work bietet grafische Berichte, mit denen Sie Nutzungstrends über einen Zeitraum hinweg visualisieren können. Um die Daten für jede API in einem Bericht anzuzeigen, bewegen Sie den Mauszeiger einfach über das Diagramm. Beispiel:

Ändern des Datumsbereichs für Berichte

Der Standarddatumsbereich für Berichte beträgt 7 Tage. Sie können jedoch ganz einfach benutzerdefinierte Berichte für jeden beliebigen Datumsbereich innerhalb des letzten Jahres erstellen. (Für Berichte auf dem Tab Dashboard ist der Datumsbereich jedoch festgelegt.)

Hinweis: Auf dem Tab Web Services können Sie sogar stündliche Daten für die Anforderungserfolgsrate Ihrer Anwendung anzeigen, indem Sie einen Datumsbereich von maximal 3 Tagen auswählen.

So ändern Sie den Datumsbereich:

  1. Klicken Sie auf dem Tab Page Views, Client Services oder Web Services auf das Symbol Kalender Kalendersymbol.
  2. Klicken Sie auf die Datumsfelder, um das Anfangs- und das Enddatum auszuwählen.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche mit dem Häkchen Schaltfläche mit Häkchen.

Der neue Datumsbereich wird auf alle Daten auf allen Tabs angewendet. Ausgenommen hiervon ist der Tab Dashboard.

Hinweis: Alle im Nutzungsdaten-Dashboard angezeigten Nur-Datum-Zeitstempel (Datum ohne Angabe der Tageszeit) sind in der Zeitzone Pacific Time angegeben. Präzisere Zeitstempel (mit Stunden-, Minuten und Sekundenangabe), die auf dem Tab Web Services angezeigt werden, wenn ein kürzerer Datumsbereich gewählt wird, werden in Ihrer lokalen Zeitzone angegeben.

Exportieren und Analysieren von Berichtsdaten

Wenn Sie Berichtsdaten in anderen Tools analysieren oder mit anderen gemeinsam nutzen möchten, können Sie die Daten auf den Tabs Page Views, Client Services und Web Services in eine CSV-Datei (Datei mit kommagetrennten Werten) exportieren.

Sie können beispielsweise Datendateien in einem Tabellenkalkulationsprogramm (z. B. Google Tabellen), einer Analyseplattform oder einem Business-Intelligence-Tool öffnen, um Trends zu analysieren, Nutzungsdaten mit dem gesamten Datenverkehr auf der Website zu vergleichen, die zukünftige Nutzung zu schätzen usw.

So exportieren Sie Daten:

  1. Ändern Sie gegebenenfalls den Datumsbereich für den Bericht.
  2. Klicken Sie in der unteren linken Ecke eines Berichtsbereichs auf CSV-Download-Schaltfläche.
  3. Speichern Sie die Datei.

Berichte mit Seitenaufrufen

Anzeigen eines Snapshots mit jährlichen und monatlichen Daten

Auf dem Tab Dashboard wird im Bereich „Page View Consumption“ für Ihre Anwendung Folgendes angezeigt:

  • Gesamtzahl der Seitenaufrufe für das vergangene Jahr
  • Durchschnittliche monatliche Seitenaufrufe
  • Durchschnittliche tägliche Seitenaufrufe

Tipp: Um zu berechnen, wie viele Seitenaufrufe Sie wahrscheinlich für die nächsten 12 Monate erwerben müssen, multiplizieren Sie die durchschnittliche monatliche Ausführungsrate mit 12.

Im Bereich „Total Request“ wird ein Diagramm mit den Seitenaufrufen Ihrer Anwendung in den vergangenen 30 Tagen angezeigt.

Anzeigen der Seitenaufrufdaten

Klicken Sie auf den Tab Page Views. Im Bereich „Total Requests“ wird die Gesamtzahl der angeforderten Seitenaufrufe für jedes Datum im gewählten Datumsbereich angezeigt. Im rechten Seitenbereich sind die Daten in einem Diagramm dargestellt. Ändern Sie gegebenenfalls den Datumsbereich für den Bericht und exportieren Sie die Daten zur weiteren Analyse.

Anzeigen der Seitenaufrufe nach Domäne

Klicken Sie auf den Tab Page Views. Im Bereich „By Authorized Domain“ wird die Gesamtzahl der angeforderten Seitenaufrufe für jede Ihrer Domänen und für jede API für den gewählten Datumsbereich angezeigt. Wenn Sie Kanalparameter für die Anforderungen Ihrer Anwendung angegeben haben, werden die Nutzungsdaten nach Domäne und Kanal aufgeschlüsselt.

Hinweis: Der Bericht enthält alle Domänen, die im Google Cloud Support Portal für eine bestimmte Client-ID, die Google Maps APIs-Daten angefordert hat, registriert sind.

Ändern Sie gegebenenfalls den Datumsbereich für den Bericht und exportieren Sie die Daten zur weiteren Analyse.

Berichte für Clientdienste

Anzeigen der clientseitigen Gesamtnutzung

Klicken Sie auf die Registerkarte Client Services. Für jedes Datum im gewählten Datumsbereich wird im Bereich „Client-Side Services Usage“ die Gesamtzahl der Anforderungen angezeigt, die von der JavaScript-Implementierung Ihrer Anwendung durchgeführt wurde. Im rechten Seitenbereich sind die Daten in einem Diagramm dargestellt.

Ändern Sie gegebenenfalls den Datumsbereich für den Bericht und exportieren Sie die Daten zur weiteren Analyse.

Anzeigen der clientseitigen Nutzung nach Domäne

Klicken Sie auf die Registerkarte Client Services. Im Bereich „By Authorized Domain“ werden die clientseitigen Dienstanforderungen für jede Ihrer Domänen für den gewählten Datumsbereich angezeigt. Wenn Sie Kanalparameter für die Anforderungen Ihrer Anwendung angegeben haben, werden die Nutzungsdaten nach Domäne und Kanal aufgeschlüsselt.

Hinweis: Der Bericht enthält alle Domänen, die im Google Cloud Support Portal für eine bestimmte Client-ID registriert sind.

Ändern Sie gegebenenfalls den Datumsbereich für den Bericht und exportieren Sie die Daten zur weiteren Analyse.

Berichte für Webdienste

Anzeigen von QPS-Daten

Klicken Sie auf den Tab Web Services. Der Bereich „Queries Per Second“ (QPS, Abfragen pro Sekunde) enthält die folgenden Daten für jede API für den gewählten Datumsbereich:

  • Durchschnittliche Anzahl der von Ihrer Anwendung genutzten QPS
  • Höchstzahl der von Ihrer Anwendung genutzten QPS
  • QPS, die Ihre Anwendung 99 % der Zeit nutzt

Hinweis: Für die Distance Matrix API enthält der Bericht Elemente (Start-Ziel-Paare) pro Sekunde anstelle von Anforderungen.

Ändern Sie gegebenenfalls den Datumsbereich für den Bericht.

Tipp: Verwenden Sie die QPS-Daten, um zu ermitteln, wie viele QPS Sie erwerben müssen.

Anzeigen von Nutzungsdaten für Webdienste

Klicken Sie auf den Tab Web Services. Im Bereich „Total Requests“ wird die Gesamtzahl der Webdienstanforderungen für jedes Datum im gewählten Datumsbereich angezeigt. Hinweis: Für die Distance Matrix API enthält der Bericht Elemente (Start-Ziel-Paare) pro Tag anstelle von Anforderungen.

Ändern Sie gegebenenfalls den Datumsbereich für den Bericht und exportieren Sie die Daten zur weiteren Analyse.

Hinweis: Im rechten Seitenbereich werden die Erfolgsrate der Webdienstanforderungen Ihrer Anwendung sowie alle Fehler im Zusammenhang mit den Anforderungen Ihrer Anwendung angezeigt. Nähere Informationen finden Sie unter „Berichte zur Anwendungsintegrität“.

Berichte zur Anwendungsintegrität

Anfordern eines Snapshots der Integrität Ihrer Anwendung

Auf dem Tab Dashboard wird im Bereich „Application Status“ ein Snapshot der Performance Ihrer Anwendung an den vergangenen 2 Tagen angezeigt. Die folgenden Symbole zeigen die Erfolgsrate der Webdienstanforderungen Ihrer Anwendung für Google Maps APIs-Daten an:

Icon Beschreibung

Gut: Mindestens 95 % der Anforderungen waren erfolgreich.

Warnung: 80 - 94 % der Anforderungen waren erfolgreich.

Alarm: Weniger als 80 % der Anforderungen waren erfolgreich.

Keine Anforderungen: Diese API wurde von Ihrer Anwendung nicht verwendet.

Bewegen Sie den Mauszeiger über eine API, um weitere Informationen anzuzeigen.

Überprüfen der Erfolgsrate der Webdienstanforderungen

Klicken Sie auf den Tab Web Services. Das Diagramm im Bereich „% Request Success“ zeigt die Erfolgsrate der Webdienstanforderungen Ihrer Anwendung für den gewählten Datumsbereich.

Ändern Sie gegebenenfalls den Datumsbereich für den Bericht und exportieren Sie die Daten zur weiteren Analyse.

Prüfen auf Fehler bei Webdienstanforderungen

Klicken Sie auf den Tab Web Services. Unter dem Diagramm werden im Bereich „% Request Success“ die Fehlercodes angezeigt, die Ihre Anwendung erhalten hat, wenn die Erfolgsrate der Webdienstanforderungen Ihrer Anwendung für den gewählten Datumsbereich weniger als 100 % beträgt. Ändern Sie gegebenenfalls den Datumsbereich für den Bericht. Wählen Sie zum Anzeigen von stündlichen Daten mit Zeitstempeln auf Minutenebene einen Datumsbereich von 3 Tagen oder weniger aus. Exportieren Sie zum Analysieren und Beheben der Fehler die Daten in eine Datei.

Im Nutzungsdaten-Dashboard werden die folgenden Fehlertypen angezeigt, die in Ihrer Anwendung bei Anforderungen von Google Maps APIs-Webdiensten auftreten können. Lösungen finden Sie im Abschnitt über Google Maps APIs-Webdienste der Website für Entwickler.

:
Fehlercode Beschreibung
OVER_DAILY_LIMIT Die Anforderungen Ihrer Anwendung lagen über dem täglichen Grenzwert. Wenn dieser Fehler auftritt, gibt der Webdienst erst dann wieder Daten zurück, wenn die Nutzungsbeschränkung aufgehoben ist.
OVER_QPS_LIMIT Die Abfragen pro Sekunde (QPS, Queries per Second) Ihrer Anwendung für Webdienste lagen über dem Grenzwert pro Sekunde. Wenn dieser Fehler auftritt, gibt der Webdienst erst dann wieder Daten zurück, wenn die Nutzungsbeschränkung aufgehoben ist.
INVALID_SIGNATURE Die digitale Signatur der Anforderung Ihrer Anwendung war ungültig. Weitere Informationen zu Signaturen und zum Generieren von Signaturen finden Sie im Abschnitt zu digitalen Signaturen auf der Authentifizierungs- und Autorisierungsseite.
INVALID_REQUESTDer Webdienst konnte die Anforderung Ihrer Anwendung nicht parsen. Dieser Fehler tritt normalerweise auf, wenn Informationen in der Anforderung fehlen.
INTERNAL_ERROR Bei der Verarbeitung Ihrer Anforderung ist ein Fehler aufgetreten, ohne dass der Webdienst einen Grund zurückgegeben hat.

Support und Feedback

Anfordern von technischem Support

Wenn Sie Hilfe im Zusammenhang mit dem Nutzungsdaten-Dashboard von Google Maps APIs for Work benötigen, können Sie einen Supportfall im Google Cloud Support Portal eröffnen.

  1. Melden Sie sich im Google Cloud Support Portal an.
    Hinweis: Wenn Ihnen Ihre Anmeldedaten nicht vorliegen, können Sie hier Zugang zum Portal anfordern.
  2. Klicken Sie auf den Tab Cases.
  3. Klicken Sie auf Create New Case.
  4. Klicken Sie für Product Name auf My product isn’t listed. Wählen Sie anschließend in der Drop-down-Liste Google Maps aus.
  5. Wählen Sie für die Felder Group und Components des Falls die Option Other aus.
  6. Nehmen Sie unter Priority eine Einstellung gemäß den Prioritätsangaben vor.
  7. Fügen Sie in der Beschreibung eine Zusammenfassung des Problems hinzu und geben Sie die Schritte an, mit denen sich das Problem reproduzieren lässt. Vergessen Sie nicht zu erwähnen, dass es sich um ein Problem im Zusammenhang mit dem Nutzungsdaten-Dashboard von Google Maps APIs for Work handelt.

Feedback

Sie können eine Funktion vorschlagen, ein Problem melden oder sonstiges Feedback zum Nutzungsdaten-Dashboard von Google Maps APIs for Work einreichen. Wir können Ihnen zwar nicht persönlich antworten, werden Ihr Feedback aber nutzen, um Verbesserungen am Nutzungsdaten-Dashboard vorzunehmen.

  1. Klicken Sie in der unteren rechten Ecke eines beliebigen Tabs des Dashboards auf die Schaltfläche Send Feedback Feedback-Schaltfläche.
  2. Folgen Sie den Anleitungen auf dem Bildschirm.