Kontingente und Berichte

Diese Seite richtet sich ausschließlich an Kunden mit einer früheren Maps APIs for Work- oder Maps API for Business-Lizenz. Diese Seite hat keine Gültigkeit für Kunden mit dem neuen Google Maps APIs Premium Plan, der ab Januar 2016 erhältlich ist.

Nutzungsbeschränkungen

Für Kunden der Google Maps APIs for Work gelten die folgenden Nutzungsbeschränkungen für die Webdienste der Google Maps APIs:

Webdienst Beschränkungen
Directions Basierend auf einem Jahresvertrag beginnen Tageskontingente bei 100.000 Anforderungen pro 24 Stunden. Max. 23 Wegpunkte pro Anforderung. Beschränkung auf 10 Anforderungen pro Sekunde.
Elevation Basierend auf einem Jahresvertrag beginnen Tageskontingente bei 100.000 Anforderungen pro 24 Stunden. Max. 512 Punkte pro Anforderung. Beschränkung auf 10 Anforderungen pro Sekunde.
Geocoding Basierend auf einem Jahresvertrag beginnen Tageskontingente bei 100.000 Anforderungen pro 24 Stunden. Beschränkung auf 10 Anforderungen pro Sekunde.
Distance Matrix Basierend auf einem Jahresvertrag beginnen Tageskontingente bei 100.000 Elementen pro 24 Stunden. Max. 625 Elemente pro Abfrage und max. 1.000 Elemente pro 10 Sekunden.
Time Zone Basierend auf einem Jahresvertrag beginnen Tageskontingente bei 100.000 Anforderungen pro 24 Stunden. Beschränkung auf 10 Anforderungen pro Sekunde.
Roads Basierend auf einem Jahresvertrag beginnen Tageskontingente bei 100.000 Anforderungen pro 24 Stunden. Beschränkung auf 10 Anforderungen pro Sekunde. Jede Anforderung kann bis zu 100 Punkte enthalten.

Diese Grenzwerte gelten für jede Client-ID der Google Maps APIs for Work und werden auf alle Anwendungen und IP-Adressen aufgeteilt, die eine bestimmte Client-ID nutzen. Die Tageskontingente werden um Mitternacht (Pacific Standard Time) zurückgesetzt.

Wenn Sie ein höheres Kontingent benötigen, wenden Sie sich an Ihren Account Manager für Google Maps APIs for Work.

Berichte

Die Berichte zu den Webdiensten der Google Maps APIs können über das Google Cloud Support Portal abgerufen werden.

  1. Melden Sie sich im Google Cloud Support Portal an.
  2. Klicken Sie im linken Navigationsfenster auf Maps: Usage Report.
  3. Klicken Sie unten auf der Seite auf Switch to web services report.
  4. Wählen Sie im Drop-down API type den Dienst aus, für den Sie Berichte anzeigen möchten.

Kanalberichte

Wenn Sie die unter einer Client-ID erfolgende Nutzung anwendungsübergreifend nachverfolgen möchten, können Sie den optionalen Parameter channel in Ihre Anforderungen einbinden. Indem Sie für verschiedene Aspekte Ihrer Anwendung unterschiedliche Werte für den Parameter channel angeben, können Sie genau ermitteln, wie Ihre Anwendung genutzt wird.

Beispielsweise kann für den Zugriff Ihrer öffentlich zugänglichen Website auf die API der Parameter channel auf customer gesetzt werden, während für den Zugriff Ihrer internen Marketingabteilung der Parameter channel auf mkting gesetzt wird. In den Berichten wird die Nutzung nach diesen Werten für channel aufgeschlüsselt.

Der Parameter channel muss das folgende Format aufweisen:

  • Er muss eine alphanumerische ASCII-Zeichenfolge sein.
  • Die Verwendung von Punkten (.), Unterstrichen (_) und Bindestrichen (-) ist zulässig.
  • Beim Parameter channel wird nicht zwischen Groß-, Klein- und Mischschreibung unterschieden. Unterschiedliche Schreibweisen beim Parameter channel werden in der entsprechenden kleingeschriebenen Variante zusammengeführt. So wird beispielsweise die Nutzung auf dem Kanal CUSTOMER mit der Nutzung auf dem Kanal customer kombiniert.
  • Der Wert des Parameters channel muss anwendungsweise statisch zugewiesen werden. Er darf nicht dynamisch generiert werden. Die Werte des Parameters channel dürfen beispielsweise nicht zur Nachverfolgung individueller Nutzer verwendet werden.

Pro Client-ID können bis zu 2.000 unterschiedliche Kanäle verwendet werden.

Der Parameter channel ist in der Anforderungs-URL enthalten:

https://maps.googleapis.com/maps/api/geocode/json
  ?address=101+Main+St
  &client=gme-yourclientid
  &channel=your_channel
  &signature=your_signature