Beruf

Strukturierte Daten des Typs Occupation ermöglichen Anbietern von Gehaltsprognosen die Definition von Gehaltsspannen und regionalen Durchschnittsgehältern für verschiedene Tätigkeiten sowie von Details zur betreffenden Tätigkeit wie etwa typische Zusatzleistungen, Qualifikationen und Bildungsvoraussetzungen und das Aggregieren dieser Daten nach Faktoren wie Erfahrungsniveau oder Arbeitgeber.

Mit den folgenden schema.org-Typen und Google-Erweiterungen definierst du Gehaltsprognosen und weitere Informationen zu Beschäftigungen.

Beispiele

Das folgende JSON-LD-Beispiel zeigt eine einfache Occupation mit Gehaltsprognosedaten im Testtool für strukturierte Daten:

Das folgende JSON-LD-Beispiel zeigt ein komplexeres Beispiel für OccupationAggregationByEmployer mit Gehaltsprognosedaten im Testtool für strukturierte Daten:

Richtlinien

Du musst die allgemeinen Richtlinien für strukturierte Daten und die technischen Richtlinien einhalten. Für strukturierte Daten vom Typ Occupation gelten außerdem die folgenden Richtlinien:

Technische Richtlinien

  • Strukturierte Daten des Typs Occupation sind eigenständige Daten. Sie müssen nicht mit anderen strukturierten Daten verknüpft werden, die du Google zur Verfügung stellst.
  • Füge einer Webseite immer nur einen einzigen Occupation, OccupationAggregation oder OccupationAggregationByEmployer hinzu. Du kannst einer Seite keinesfalls mehrere dieser Typendefinitionen hinzufügen.
  • Achte darauf, dass deine strukturierten Daten zum Erscheinungsbild deiner Seite passen. Beispiele:
    • Du zeigst den Nutzern nur den Gehaltsmedian auf deiner Seite an und deine strukturierten Daten enthalten nur diese Werte.
    • Du rundest dein Jahresgehalt auf deiner Seite auf die nächsten Fünftausendstel ab und präsentierst die strukturierten Daten mit demselben Maß an Genauigkeit.
  • Die meisten Eigenschaften sollten nur einmal in einer Definition vorkommen, sofern nicht anders angegeben.
  • Bei Tätigkeiten, die ortsabhängig unterschiedliche Eigenschaften haben (so kann z. B. die Gehaltsspanne in Mecklenburg-Vorpommern ganz anders aussehen als in Bayern oder Baden-Württemberg), erstellst du je eine Website mit jeweils eigener Occupation-Definition, die einen anderen Wert für occupationLocation angibt.
  • Füge auf den Eintragsseiten – also Seiten, die Listen mit Tätigkeitseinträgen enthalten – keine strukturierten Daten mit Gehaltsprognosen hinzu.
  • Wenn sich deine Seiten ändern, aktualisiere deine Sitemaps täglich.

Inhaltsrichtlinien

  • Fass ähnliche Berufsbezeichnungen zu Gruppen zusammen, wenn alle Tätigkeiten ähnliche Gehaltsspannen und Beschreibungen haben. Berufsbezeichnungen sollten spezifisch sein, aber nicht so spezifisch, dass sie unübersichtlich werden. Hier sind einige Beispiele:
    • Formuliere nicht zu allgemein:

      Nicht empfohlen: "Klinik-, Beratungs- und Schulpsychologen"

      Empfohlen: "Schulberater", "Klinischer Psychologe", "Klinischer Therapeut", "Doktor der Psychologie"

    • Sei aber auch nicht zu spezifisch:

      Nicht empfohlen: "Krankenpfleger", "Krankenpfleger im Außeneinsatz", "Kranken- und Altenpfleger"

      Empfohlen: "Krankenpfleger"

Definitionen strukturierter Datentypen

In diesem Abschnitt werden die strukturierten Datentypen für Gehaltsprognosen beschrieben.

Als erforderlich gekennzeichnete Eigenschaften müssen hinzugefügt werden, damit die strukturierten Daten in den Suchergebnissen erscheinen können. Occupation-Einträge, bei denen diese erforderlichen Felder fehlen, werden nicht in den erweiterten Suchergebnissen berücksichtigt. Empfohlene Eigenschaften bieten darüber hinaus die Möglichkeit, weitere Informationen in das Markup aufzunehmen und so die Angebotsqualität für die Nutzer zu verbessern.

Zur Validierung des Markups kannst du das Google-Testtool für strukturierte Daten verwenden.

Beruf

Der Typ "Occupation" definiert Informationen über eine Stelle, z. B. das geschätzte Gehalt oder die erforderlichen Qualifikationen und Verantwortlichkeiten. Die vollständige Definition von Occupation ist unter schema.org/Occupation einsehbar.

Eigenschaften
@context

Erforderlich

@context auf "http://schema.org/" festlegen. Beispiel:

"@context": "http://schema.org/"
@type

Erforderlich

Für @type sollte "Occupation" ausgewählt werden. Beispiel:

"@type": "Occupation"
description

Text, empfohlen

Die Beschreibung des Berufes.

Unter description sollte der Job vollständig beschrieben werden, einschließlich Aufgaben, Qualifikationen, Kompetenzen, Arbeitszeiten sowie Anforderungen in Bezug auf Ausbildung und Berufserfahrung.

Zusätzliche Richtlinien:

  • Füge description allen Blattseiten hinzu, auf denen ein Nutzer landen darf, nicht nur auf der Seite der obersten Ebene.
  • Aus description muss der Beruf eindeutig hervorgehen und es muss eine konkrete Berufsbeschreibung enthalten sein.

    Nicht empfohlen: "Praktikum: Ein Praktikum ist eine Fortbildung für Verwaltungs- und andere Berufslaufbahnen."

    Empfohlen: "Praktikum für Datenanalysten: Hier arbeiten Sie mit einem Datenanalysten zusammen. Ein Datenanalyst extrahiert aussagekräftige Informationen aus Daten, um auf deren Grundlage datengestützte Entscheidungen zu treffen."

  • Das Feld description darf nicht mit name identisch sein.
  • Nenne den Arbeitgeber in description nicht. Verwende stattdessen hiringOrganization.
estimatedSalary

MonetaryAmountDistribution-Array, erforderlich

Das geschätzte Gehalt für diese Tätigkeit am gegebenen occupationLocation. Du musst eine Gehaltsspanne oder Gehaltsprognosen basierend auf dem Prozentrang angeben.

Das folgende Beispiel zeigt eine Schätzung für die Gehaltsspanne:

"estimatedSalary": [{
  "@type": "MonetaryAmountDistribution",
  "name": "base",
  "currency": "USD",
  "unitText": "YEAR",
  "minValue": "100000", // Inherited from QuantitativeValue
  "maxValue": "150000", // Inherited from QuantitativeValue
  "median": "124900" // Inherited from QuantitativeValueDistribution
}]

Zur Einbeziehung von Grundgehalt, Boni und anderen Vergütungsformen legst du mehrere Gehälter innerhalb des estimatedSalary-Arrays fest. Ein Grundgehalt muss angegeben werden. Weitere Formen der Vergütung sind optional. Beispiel:

"estimatedSalary": [
  {
    "@type": "MonetaryAmountDistribution",
    "name": "base",
    "currency": "USD",
    "unitText": "YEAR",
    "minValue": "100000",
    "maxValue": "150000",
    "median": "124900"
  }, {
    "@type": "MonetaryAmountDistribution",
    "name": "bonus",
    "currency": "USD",
    "unitText": "YEAR",
    "minValue": "0",
    "maxValue": "34500",
    "median": "4450"
  }
]
mainEntityOfPage

WebPage, empfohlen

Datum, an dem die Gehaltsschätzung erstellt wurde. Das Feld lastReviewed beispielsweise liegt im ISO 8601-Format vor:

"mainEntityOfPage": {
  "@type": "WebPage",
  "lastReviewed": "2017-07-23T14:20:00-05:00"
}
name

Text, erforderlich

Die Tätigkeitsbezeichnung. Hier kann Freitext eingegeben werden. Beispiel: "Softwareentwickler".

Best Practices:

  • Dieses Feld sollte nur die Tätigkeitsbezeichnung enthalten.
  • Im name-Feld dürfen keine Jobcodes, Adressen, Daten, Gehaltsangaben oder Unternehmensnamen enthalten sein.

    Nicht empfohlen: Jetzt für IT-Job bewerben –Mitarbeiter mit FRANZÖSISCH in Bukarest

    Empfohlen: Marktspezialist/in mit Französischkenntnissen

  • Der Titel sollte präzise und lesbar sein.
  • Verwende keinerlei Sonderzeichen wie "!" oder "*", da dies dazu führen kann, dass das Markup als Markup mit Spamstrukturen angesehen wird. Zahlen und Zeichen wie "/" oder "-" sind in Ordnung.

    Nicht empfohlen: *** LAGER STELLT JETZT EIN! DIREKTE BUSANBINDUNG!! ***

    Empfohlen: Mitarbeiter/in im Warendepot für Versand und Annahme

occupationLocation

Array für City, State oder Country, empfohlen

Der Ort, für den diese Tätigkeitsbeschreibung gilt. Du kannst den Standort auf Orts-, Bundesland- oder Landesebene definieren. Beispiel:

"occupationLocation": [
  {
    "@type": "City", // Maximum level of granularity
    "name": "Mountain View"
  }
]

Eine Ortsangabe, die genauer ist als eine Städtebezeichnung, ist nicht zulässig.

Der Wert von occupationLocation ist der Ort, an dem die Tätigkeit tatsächlich ausgeübt wird, und nicht der Ort, an dem die Gehaltsprognose erstellt wurde.

Wenn ein einzelner Occupation-Typ mehrere Standorte aufweist, gib die relevanten Standorte im occupationLocation-Array wie im folgenden Beispiel gezeigt an:

"occupationLocation": [
  {
    "@type": "State",
    "name": "Oregon"
  }, {
    "@type": "State",
    "name": "Washington"
  }
]

Daten wie Gehaltsspannen, Bildungsvoraussetzungen und erforderliche Berufsqualifikationen schwanken häufig ortsabhängig. Um dies darzustellen, definiere mehrere Seiten mit jeweils eigener Occupation-Definition und eigener occupationLocation.

MonetaryAmountDistribution

Der Typ MonetaryAmountDistribution ist eine statistische Verteilung von Geldbeträgen. Mit MonetaryAmountDistribution kannst du die statistische Verteilung von Gehalts-, Bonus- und anderen Vergütungsdaten für die Occupation-Definition definieren.

Die vollständige Definition von MonetaryAmountDistribution ist unter schema.org/MonetaryAmountDistribution einsehbar. Dieser Typ erbt zusätzlich zu den unten aufgeführten Eigenschaften alle Eigenschaften des Typs QuantitativeValueDistribution.

Eigenschaften
@type

Erforderlich

@type auf "MonetaryAmountDistribution" festlegen.

currency

Text, empfohlen

Der dreistellige ISO 4217-Währungscode des Werts. Beispiel: "USD" oder "EUR".

name

Text, erforderlich

Der Typ des Werts. Ein Grundgehalt muss angegeben werden. Weitere Formen der Vergütung sind optional. Beispiel: "Grundgehalt", "Bonus", "Provision".

QuantitativeValueDistribution

Der Typ QuantitativeValueDistribution ist eine statistische Verteilung von Werten.

Mit MonetaryAmountDistribution definierst du die statistische Verteilung strukturierter Daten des Typs Occupation.

Dieser Typ erbt zusätzlich zu den unten aufgeführten Eigenschaften alle Eigenschaften des schema.org-Typs QuantitativeValue. Die vollständige Definition von QuantitativeValueDistribution ist auf schema.org/QuantitativeValueDistribution einsehbar.

Eigenschaften
@type

Erforderlich

@type auf "QuantitativeValueDistribution" festlegen.

median

Number, empfohlen

Der Medianwert, also der mittlere Wert. So liegt beispielsweise die Hälfte der Gehälter für diese Tätigkeit bei oder unter diesem Wert.

percentile10

Number, empfohlen

Der Wert für das zehnte Perzentil. Beispielsweise liegen 10 % der Gehälter für diese Tätigkeit bei oder unter diesem Wert.

percentile25

Number, empfohlen

Der Wert für das 25. Perzentil. Beispielsweise liegen 25 % der Gehälter für diese Tätigkeit bei oder unter diesem Wert.

percentile75

Number, empfohlen

Der Wert für das 75. Perzentil. Beispielsweise liegen 75 % der Gehälter für diese Tätigkeit bei oder unter diesem Wert.

percentile90

Number, empfohlen

Der Wert für das 90. Perzentil. Beispielsweise liegen 90 % der Gehälter für diese Tätigkeit bei oder unter diesem Wert.

unitText

Text, erforderlich

Die Häufigkeit des angegebenen Werts. Typische Werte für unitText sind:

  • "DAY"
  • "HOUR"
  • "MONTH"
  • "WEEK"
  • "YEAR"

OccupationAggregation

Der Typ OccupationAggregation ist eine Erweiterung von Occupation und stellt Daten als Ad-hoc-Sammlung von Jobs bereit. Beispielsweise kannst du Zusatzleistungen oder auch die für die Tätigkeit erforderliche Berufserfahrung in Jahren angeben, wenn diese mit diesem Typ zusammengeführt wurden. Es handelt sich hierbei um eine neue Erweiterung von schema.org, die von Google vorgeschlagen wurde.

Dieser Typ erbt zusätzlich zu den unten aufgeführten Eigenschaften alle Eigenschaften des Typs Occupation.

Eigenschaften
@context

Erforderlich

@context auf "http://schema.googleapis.com/" festlegen.

@type

Erforderlich

@type auf "OccupationAggregation" festlegen.

sampleSize

Number, empfohlen

Anzahl der Datenpunkte, die zu den aggregierten Gehaltsdaten beitragen. Beispiel:

"sampleSize": 42
yearsExperienceMax

Number, empfohlen

Maximale Berufserfahrung in Jahren, die für diese Tätigkeit akzeptabel ist. Zum Beispiel könnte für eine Nachwuchsstelle eine Erfahrung von maximal 5 Jahren festgelegt werden, wie das folgende Beispiel zeigt:

"yearsExperienceMax": 5
yearsExperienceMin

Number, empfohlen

Mindestens erforderliche Berufserfahrung in Jahren, die für diese Tätigkeit gewünscht wird. Zum Beispiel könnte für eine Position im gehobenen Management eine Erfahrung von mindestens 10 Jahren festgelegt werden, wie das folgende Beispiel zeigt:

"yearsExperienceMin": 10

OccupationAggregationByEmployer

Der Typ OccupationAggregationByEmployer ist eine Erweiterung von OccupationAggregation. Er stellt tätigkeitsbezogene Daten bereit, die nach Arbeitgeber gruppiert sind. Du kannst beispielsweise die Branche und den Arbeitgeber für eine Gruppe von Tätigkeiten angeben, wenn diese nach Arbeitgeber aggregiert werden. Es handelt sich hierbei um eine neue Erweiterung von schema.org, die von Google vorgeschlagen wurde.

Dieser Typ erbt zusätzlich zu den unten aufgeführten Eigenschaften alle Eigenschaften der Typen Occupation und OccupationAggregation.

Eigenschaften
@context

Erforderlich

@context auf "http://schema.googleapis.com/" festlegen.

@type

Erforderlich

@type auf "OccupationAggregationByEmployer" festlegen.

hiringOrganization

Organization, erforderlich

Die Organisation, die eine Stelle für diese Tätigkeit anbietet. Setze @context auf "http://schema.org/". hiringOrganization muss der Name des Unternehmens sein (z. B. "Starbucks"), nicht die Adresse des konkreten Standorts, für den die Stelle ausgeschrieben ist (z. B. "Starbucks am Hauptbahnhof"). Beispiel:

"hiringOrganization": {
  "@context": "http://schema.org/",
  "@type": "Organization",
  "name": "Google, Inc."
}

Feedback geben zu...