Fehlermeldungen und Warnungen

AdWords-Skripts werden so effizient wie möglich ausgeführt: Es wird versucht, Änderungen an AdWords-Daten vorzunehmen. Falls eine bestimmte Änderung nicht durchgeführt werden kann, wird sie durch das Skript im Änderungsprotokoll aufgezeichnet und die Ausführung wird fortgesetzt:

// Attempt an invalid change.
campaign.getBudget().setAmount(-100);
// Error is logged into Changes log, but the script keeps running.

// Suppose we must know whether the change actually happened.
if (campaign.getBudget() != -100) {
  // The current value of budget is not the one we expected.
  // The change must have failed.
}

Andere Fehler können jedoch nicht übergangen werden:

var keywords = AdWordsApp.keywords()
    .withCondition("Clicks > 10")
    // Forgot forDateRange().
    .get();

Mit dem dargestellten Code kann das Skript keinen aussagekräftigen keywords-Iterator generieren, da kein Zeitraum angegeben wurde. Die Ausführung des Skripts wird angehalten und in den Textprotokollen wird eine Fehlermeldung protokolliert.

Faustregel: Wenn AdWords-Skripts ein Objekt übergeben, können Sie sicher damit arbeiten. Schlägt das Abrufen eines Objekts fehl, tritt ein Fehler auf. Wenn Sie eine ungültige Änderung anfordern, wird der Fehler protokolliert, die Ausführung wird jedoch fortgesetzt.

Das Skript protokolliert eine Warnung, wenn eines der Kontingente überschritten wurde. Die Ausführung des Skripts wird fortgesetzt, Sie sollten jedoch alle Warnungen sorgfältig überprüfen.

Der folgende Screenshot zeigt, wie Warnungen und Fehler in der Benutzeroberfläche dargestellt werden:

Feedback geben zu...

AdWords Scripts
AdWords Scripts