Bestehendes Android Studio-Projekt einrichten

Auf dieser Seite wird erläutert, wie ein bestehendes Android Studio-Projekt für das Maps SDK for Android konfiguriert werden kann, und zwar ohne die in der Kurzanleitung beschriebene Google Maps-Vorlage.

Mit der Vorlage wird ein neues Android Studio-Projekt automatisch konfiguriert. Gleichzeitig wird auch eine Basiskarte eingebunden. Du hast jedoch auch die Möglichkeit, in ein Android-Projekt eine Karte einzubinden, für die eine andere Android Studio-Vorlage verwendet wird. Dazu musst du dein Projekt manuell konfigurieren und dann die Karte hinzufügen.

Android Studio einrichten

  1. Für diese Schritte ist Android Studio erforderlich. Falls noch nicht geschehen, lade es herunter und installiere es.

  2. Füge das Google Play Services SDK in Android Studio ein. Du kannst es über den SDK-Manager hinzufügen. Das Maps SDK for Android ist darin enthalten.

Cloud-Projekt und API-Schlüssel einrichten

So richtest du ein Cloud-Projekt und einen API-Schlüssel ein:

App-Manifest aktualisieren

In diesem Abschnitt werden die Einstellungen erläutert, die in der Datei AndroidManifest.xml festgelegt werden müssen.


Versionsnummer der Google Play-Dienste

Füge die folgende Deklaration im application-Element ein. Damit wird die Version der Google Play-Dienste eingebettet, mit der die App kompiliert wurde.

<meta-data
    android:name="com.google.android.gms.version"
    android:value="@integer/google_play_services_version" />

Berechtigung zur Standortermittlung

Wenn die App auf den Standort des Nutzers zugreifen soll, musst du die Berechtigung zur Standortermittlung in der Datei AndroidManifest.xml anfordern. Zur Auswahl stehen ACCESS_FINE_LOCATION, mit dem der genaue Standort angegeben wird, und ACCESS_COARSE_LOCATION, mit dem ein weniger präziser Standort angegeben wird. Weitere Informationen findest du im Leitfaden zu Standortdaten.

Füge dem manifest-Element folgenden Code hinzu, um die Berechtigung ACCESS_FINE_LOCATION anzufordern:

<uses-permission android:name="android.permission.ACCESS_FINE_LOCATION"/>

Berechtigung zum externen Speichern

Wenn du für deine App Version 8.3 oder höher des Google Play Services SDK vorgibst, ist die Berechtigung WRITE_EXTERNAL_STORAGE nicht erforderlich. Wenn du eine ältere Version des Google Play Services SDK vorgibst, musst du die Berechtigung WRITE_EXTERNAL_STORAGE anfordern, und zwar im manifest-Element.

<uses-permission
        android:name="android.permission.WRITE_EXTERNAL_STORAGE" />

Apache HTTP Legacy-Bibliothek

Wenn du com.google.android.gms:play-services-maps:16.0.0 oder niedriger verwendest und für deine App API-Level 28 (Android 9.0) oder höher angibst, musst du die folgende Deklaration im <application>-Element von AndroidManifest.xml angeben. Andernfalls kannst du diese Deklaration weglassen.

<uses-library
    android:name="org.apache.http.legacy"
    android:required="false" />

Maps-Abhängigkeit hinzufügen

Füge die Maps-Abhängigkeit in die Datei build.gradle auf App-Ebene ein. Weitere Informationen findest du im Leitfaden zur Versionsverwaltung (in englischer Sprache).

dependencies {
    implementation 'com.google.android.gms:play-services-maps:17.0.1'
    // ...
}

Nächste Schritte

Sobald dein Projekt konfiguriert ist, kannst du eine Karte hinzufügen.