15 Jahre Google Maps Platform – Neuigkeiten und Ankündigungen

Übersicht

Mit dem Maps SDK for Android kannst du deiner App Karten hinzufügen, die auf Google Maps-Daten basieren. Die API verwaltet den Zugriff auf Google Maps-Server, das Herunterladen von Daten, die Kartendarstellung und die Reaktion auf Gesten zur Kartensteuerung automatisch. Mithilfe von API-Aufrufen kannst du einer Basiskarte auch Markierungen, Polygone und Overlays hinzufügen und die Nutzeransicht eines bestimmten Kartenbereichs ändern. Diese Objekte bieten zusätzliche Informationen zu Standorten auf der Karte und ermöglichen die Interaktion mit der Karte. Mithilfe der API kannst du einer Karte folgende Grafikelemente hinzufügen:

  • Symbole, die mit bestimmten Positionen auf der Karte (Markierungen) verknüpft sind
  • Gruppen von Liniensegmenten (Polylinien)
  • Umschlossene Segmente (Polygone)
  • Bitmapgrafiken, die mit bestimmten Positionen auf der Karte verknüpft sind (Boden-Overlays)
  • Bildgruppen, die oben auf den Kacheln der Basiskarte dargestellt werden (Kachel-Overlays)

Zielgruppe

Diese Dokumentation richtet sich an Personen, die mit der Android-Entwicklung und objektorientierten Programmierungskonzepten vertraut sind. Du solltest außerdem mit Google Maps aus Sicht des Nutzers vertraut sein.

Mithilfe dieser konzeptbezogenen Dokumentation kannst du dich schnell informieren und mit dem Entwickeln von Apps mit dem Maps SDK for Android beginnen. In der Referenzdokumentation findest du konkrete Details zu Klassen und Methoden.

Bedienungshilfen

Das Maps SDK for Android umfasst integrierte Unterstützung für Bedienungshilfen. In diesem Abschnitt erhältst du eine allgemeine Zusammenfassung aller Bedienungshilfen, die automatisch für jede App aktiviert sind, in der die API eingesetzt wird.

Wenn Nutzer die Bedienungshilfen des Screenreader-Diensts TalkBack in ihrem Smartphone aktivieren, wird der Fokus bei jedem Wischen über den Bildschirm von einem UI-Element zum nächsten verschoben. Eine Alternative zum einzelnen Wischen besteht darin, den Finger über die Benutzeroberfläche zu ziehen. Sobald ein UI-Element in den Fokus rückt, wird der Name des Elements von TalkBack vorgelesen. Durch Doppeltippen an einer beliebigen Position wird die fokussierte Aktion dann ausgeführt.

Informationen zum Optimieren der Bedienungshilfen deiner Android-App findest du in der Dokumentation zu Android-Bedienungshilfen. Es hat sich vor allem bewährt, eine Ansage hinzuzufügen, die die Karte beschreibt. Du kannst den Text dieser Ansage angeben, indem setContentDescription() in der Ansicht aufgerufen wird.