Anzeigen

In diesem Leitfaden finden Sie eine Übersicht der verschiedenen Anzeigentypen und Funktionen in der API aus der Perspektive eines typischen Anwendungsfalls.

Szenario

Angenommen, Sie sind Inhaber des Geschäfts Intergalactic Guitar Shop und möchten eine Kampagne starten, um neue Kunden zu gewinnen. In den folgenden Abschnitten werden die verschiedenen Anzeigentypen und Funktionen beschrieben, mit denen Sie dieses Ziel erreichen.

Wo sollen Ihre Anzeigen geschaltet werden?

AdWords-Anzeigen können in zwei Werbenetzwerken geschaltet werden:

  • Das Suchnetzwerk umfasst Google-Suchergebnisseiten und weitere Google-Websites wie Google Maps und Google Shopping sowie Partner-Websites im Suchnetzwerk.
  • Das Displaynetzwerk umfasst Google-Websites wie YouTube, Blogger und Gmail sowie unzählige Partner-Websites im Internet.

Nehmen wir an, Sie möchten in beiden Netzwerken werben. Allerdings sollten die Kampagne im Suchnetzwerk und die Kampagne im Displaynetzwerk nicht separat verwaltet werden. Daher erstellen Sie eine Kampagne vom Typ Suchnetzwerk mit Displayauswahl mit einer einzelnen Anzeigengruppe.

Im Clientbibliothek-Ordner mit Beispielen für grundlegende Operationen finden Sie das Codebeispiel AddCampaigns, mit dem die Vorgehensweise ausführlich beschrieben wird.

Welchen Anzeigentyp möchten Sie erstellen?

Sie wissen jetzt, wo Ihre Anzeigen geschaltet werden. Nun geht es darum, den Anzeigentyp auszuwählen, der Ihre Anforderungen am besten erfüllt. Mit der AdWords API können die folgenden Anzeigentypen erstellt werden;

Typ Suchnetzwerk Displaynetzwerk Beschreibung
ExpandedTextAd Ja Ja Neuer Standard für AdWords-Textanzeigen. Enthält zwei Anzeigentitel, eine Beschreibung Ihres Produkts oder Ihrer Dienstleistung, Navigationspfade und eine generierte sichtbare URL
TextAd Ja Ja Standard-AdWords-Textanzeigen. Enthalten einen Link zu Ihrer Website und eine Beschreibung oder Werbeaktion zu Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung. Diese Anzeigen werden durch erweiterte Textanzeigen ersetzt.
ProductAd Ja Nein Eine Produktanzeige (in der AdWords-Benutzeroberfläche Shopping-Anzeige genannt) basiert auf Produktdaten des mit einer Shopping-Kampagne verknüpften Merchant Center-Kontos.
DynamicSearchAd Ja Nein Auf dem Inhalt einer Website basierende, dynamisch generierte Suchanzeigen.
CallOnlyAd Ja Ja Eine Anzeige für eine reine Click-to-Call-Kampagne.
ImageAd Ja1 Ja Eine Anzeige mit einer Grafik als Werbung für Ihr Unternehmen.
ResponsiveDisplayAd Nein Ja Enthält ein Marketingbild, einen kurzen Anzeigentitel, einen langen Anzeigentitel, eine Beschreibung und optional Felder für Name und Logo des Werbetreibenden.
TemplateAd Ja2 Ja2 Eine auf einer vordefinierten Vorlage basierende Anzeige.

1 Eine Bildanzeige (ImageAd) im Suchnetzwerk wird nur auf Websites von Suchnetzwerk-Partnern und nicht in der Google-Suche geschaltet.

2 In der Liste mit Vorlagenanzeigen (TemplateAd) und im Leitfaden für Anzeigenvorlagen finden Sie weitere Informationen, beispielsweise welche Werbenetzwerke die einzelnen Vorlagen-IDs unterstützen.

In diesem Leitfaden gehen wir davon aus, dass Sie mit einer erweiterten Textanzeige (ExpandedTextAd) beginnen möchten, da dies der gängigste Typ einer Anzeige ist, und Sie dieselbe erweiterte Textanzeige für die Werbung im Such- und Displaynetzwerk verwenden.

Erweiterte Textanzeigen einrichten

Eine erweiterte Textanzeige ist ein relativ einfaches Objekt. Sie müssen lediglich die folgenden Attribute angeben:

  • HeadlinePart1: erster Teil des Anzeigentitels
  • HeadlinePart2: zweiter Teil des Anzeigentitels
  • Description: die Textzeile der Anzeige
  • FinalUrls: die URLs der Seite(n) Ihrer Website, auf die Nutzer gelangen, wenn sie auf Ihre Anzeige klicken

Der ExpandedTextAd-Code für einen Gitarrenshop könnte wie folgt aussehen:

ExpandedTextAd textAd = new ExpandedTextAd();
textAd.setHeadlinePart1("Intergalactic Guitar Shop");
textAd.setHeadlinePart2("Large selection of guitars");
textAd.setDescription("Weekly specials on accessories");
textAd.setFinalUrls(new String[]{
    "http://www.example.com/intergalacticguitars/products"});

Im Clientbibliothek-Ordner mit Beispielen für grundlegende Operationen finden Sie ein vollständiges Beispiel: AddExpandedTextAds.

Anzeigenerweiterungen hinzufügen

Sie können in Ihrer Anzeigengruppe mit einem grundlegenden ExpandedTextAd-Objekt beginnen. Vielleicht haben Sie aber auch bereits in Such- und Displaynetzwerken Anzeigen gesehen, die zusätzliche Informationen, Links und Aktionsschaltflächen enthalten.

Diese zusätzlichen Elemente stammen aus Anzeigenerweiterungen. Die meisten Anzeigenerweiterungen werden über Feeddienste in der AdWords API verwaltet. Mit Anzeigenerweiterungen können Sie Ihre Anzeigen um folgende Elemente ergänzen:

  • Sitelinks enthalten zusätzliche Links zu bestimmten Seiten Ihrer Website.
  • Standorterweiterungen enthalten Ihre Geschäftsadresse, Ihre Telefonnummer und eine Kartenmarkierung mit Ihrem Anzeigentext. Auf Mobilgeräten ist außerdem ein Link mit einer Wegbeschreibung zu Ihrem Unternehmen enthalten.
  • App-Erweiterungen enthalten einen Link zu Ihrer App für Smartphones oder Tablets.
  • Erweiterungen mit Zusatzinformationen enthalten detaillierte Informationen zu Ihrem Unternehmen, einschließlich der von Ihnen angebotenen Produkte oder Dienstleistungen.
  • Rezensionserweiterungen enthalten in einer zusätzlichen Textzeile unterhalb Ihrer Anzeige in der Google-Suche eine positive Rezension, eine Auszeichnung oder eine Bewertung von Drittanbietern.

Als Inhaber von Intergalactic Guitar Shop möchten Sie potenzielle Kunden über die folgenden Produkte und Dienstleistungen informieren:

  • Reparaturservice
  • Verkauf von akustischen und E-Gitarren
  • Gitarrenunterricht

Für diese Arten von Informationen sind Sitelink-Erweiterungen bestens geeignet.

Eine Anleitung zum Einrichten von Sitelink-Erweiterungen finden Sie im Leitfaden für Dienste zur Einrichtung von Erweiterungen. Darin ist auch ein Link zu einem vollständigen Codebeispiel für jede Clientbibliothek enthalten.

Standorterweiterungen hinzufügen

Ihre Anzeige ist nun fertig und enthält Links zu diversen Bereichen Ihrer Website. Sie möchten aber, dass Nutzer den Standort Ihres Geschäfts leicht finden, insbesondere wenn sie die Anzeige auf einem Mobilgerät sehen.

Wenn Sie diese Informationen bereits in Ihr Google My Business-Konto eingegeben haben, war's das auch schon. Sie müssen dann nur noch Ihr Google My Business-Konto mit Ihren AdWords-Konten verknüpfen. Von AdWords wird daraufhin der Standort in Ihren Anzeigen eingeblendet.

Eine detaillierte Anleitung und Codebeispiele finden Sie im Leitfaden für Standorterweiterungen.

Weitere Anzeigenerweiterungen

Sie haben jetzt Sitelink- und Standorterweiterungen für Ihre Kampagne eingerichtet. Die Schritte zum Hinzufügen weiterer Erweiterungen wie App-Erweiterungen, Erweiterungen mit Zusatzinformationen oder Rezensionserweiterungen sind sehr ähnlich. Der einzige Unterschied ist der mit den Diensten zur Einrichtung von Erweiterungen verwendete ExtensionFeedItem-Typ.

Der Leitfaden für Dienste zur Einrichtung von Erweiterungen enthält Beispiele für jeden Erweiterungstyp.

Anzeigenplanung

Der richtige Zeitpunkt ist auch bei Werbung entscheidend. Viele Unternehmen haben zu bestimmten Tageszeiten spezielle Anforderungen an Werbung und möchten Nutzer zu bestimmten Zeiten ansprechen. Wenn Sie die Anzeigenplanung in Ihre Kampagnen integrieren, werden Ihre Anzeigen zum optimalen Zeitpunkt ausgeliefert. Das Ergebnis sind eine genauere Ausrichtung und höhere Umsätze.

Mit der Anzeigenplanung können Sie programmatisch entscheiden, wann Anzeigen geschaltet werden sollen, ohne dass sie manuell aktiviert bzw. deaktiviert werden müssen.

Die Anzeigenplanung erfolgt auf Kampagnenebene. Sie gilt daher für alle aktiven Anzeigengruppen und Anzeigen innerhalb einer Kampagne. Die Planung erfolgt mit dem CampaignCriterionService und einem seiner Kriteriumstypen, AdSchedule.

Mit jedem AdScheduleCriterion können Sie eine Reihe von Properties wie etwa Wochentag, Beginn und Ende sowie eine Gebotsanpassung definieren. Hinweis: Gebotsanpassungen wurden bisher über den Parameter bid_multiplier von CampaignTargetService definiert. Mithilfe von Gebotsanpassungen können Sie Ihre Gebote für bestimmte Uhrzeiten erhöhen oder senken.

Codebeispiele

Um sicherzustellen, dass die Anzeigen hauptsächlich während der Öffnungszeiten geschaltet werden, legen Sie die Startzeit kurz vor Geschäftsbeginn und die Endzeit kurz vor Geschäftsende fest:

// Obtain a campaignId you want to configure
Long campaignId =  Long.valueOf("INSERT_CAMPAIGN_ID_HERE");

// Closed on Sunday, so we don't configure an AdSchedule for Sunday.
DayOfWeek[] days = new DayOfWeek[] {DayOfWeek.MONDAY,
    DayOfWeek.TUESDAY,
    DayOfWeek.WEDNESDAY,
    DayOfWeek.THURSDAY,
    DayOfWeek.FRIDAY,
    DayOfWeek.SATURDAY};

List operations = new ArrayList();
for (int i = 0; i < 6; i++) {
  AdSchedule schedule = new AdSchedule();
  schedule.setDayOfWeek(days[i]);
  // Start at 8:45 am...
  schedule.setStartHour(8);
  schedule.setStartMinute(MinuteOfHour.FORTY_FIVE);
  // ... and end at 7:45 pm
  schedule.setEndHour(19);
  schedule.setEndMinute(MinuteOfHour.FORTY_FIVE);
  CampaignCriterionOperation operation = new CampaignCriterionOperation();
  CampaignCriterion campaignCriterion = new CampaignCriterion();

  campaignCriterion.setCampaignId(campaignId);
  campaignCriterion.setCriterion(schedule);
  // Run at normal bid rates
  campaignCriterion.setBidModifier(1.0);
  operation.setOperand(campaignCriterion);
  operation.setOperator(Operator.ADD);
  operations.add(operation);
}

CampaignCriterionReturnValue result =
    campaignCriterionService.mutate(operations
        .toArray(new CampaignCriterionOperation[operations.size()]));

Um Nutzer rechtzeitig über besondere Angebote zur Mittagszeit zu informieren, beginnen Sie mit der Werbung früh am Morgen und verstärken Sie die Werbung während der Angebotszeiten erheblich:

// Obtain a campaignId you want to configure
Long campaignId = Long.valueOf("INSERT_CAMPAIGN_ID_HERE");

List operations = new ArrayList();
AdSchedule early = new AdSchedule();
AdSchedule peak = new AdSchedule();
CampaignCriterionOperation operationEarly = new CampaignCriterionOperation();
CampaignCriterion campaignCriterionEarly = new CampaignCriterion();
CampaignCriterionOperation operationPeak = new CampaignCriterionOperation();
CampaignCriterion campaignCriterionPeak = new CampaignCriterion();

// Sample schedule for Monday
early.setDayOfWeek(DayOfWeek.MONDAY);
peak.setDayOfWeek(DayOfWeek.MONDAY);
// Start at 8:00 am...
early.setStartHour(8);
early.setStartMinute(MinuteOfHour.ZERO);
// ... and run until promotion starts
early.setEndHour(12);
early.setEndMinute(MinuteOfHour.ZERO);
// Run at normal bid rates
campaignCriterionEarly.setBidModifier(1.0);

// Start higher bidding at noon...
peak.setStartHour(12);
peak.setStartMinute(MinuteOfHour.ZERO);
// ... and run until promotion ends...
peak.setEndHour(14);
peak.setEndMinute(MinuteOfHour.ZERO);
// ... at double the bid!
campaignCriterionPeak.setBidModifier(2.0);

campaignCriterionEarly.setCampaignId(campaignId);
campaignCriterionEarly.setCriterion(early);
campaignCriterionPeak.setCampaignId(campaignId);
campaignCriterionPeak.setCriterion(peak);

operationEarly.setOperand(campaignCriterionEarly);
operationEarly.setOperator(Operator.ADD);
operationPeak.setOperand(campaignCriterionPeak);
operationPeak.setOperator(Operator.ADD);
operations.add(operationEarly);
operations.add(operationPeak);

CampaignCriterionReturnValue result =
    campaignCriterionService.mutate(operations
        .toArray(new CampaignCriterionOperation[operations.size()]));

Aus diesem Beispiel geht hervor, wie die Schaltung von Anzeigen an einem bestimmten Tag beendet wird. Sie müssen einen AdSchedule mit der gleichen Id wie der des vorhandenen AdSchedule senden.

// Suppose you already have a schedule of 8:45 am to 7:45 pm for Monday to Saturday

// Obtain the campaignId and criterionId you want to configure
Long campaignId = Long.valueOf("INSERT_CAMPAIGN_ID_HERE");
Long criterionIdForSaturday = Long.valueOf("INSERT_CRITERION_ID_HERE");

List removeOperations = new ArrayList();

// Remove a schedule for Saturday
AdSchedule removeScheduleForSaturday = new AdSchedule();
removeScheduleForSaturday.setId(criterionIdForSaturday);

CampaignCriterionOperation removeOperation = new CampaignCriterionOperation();
CampaignCriterion removeCampaignCriterion = new CampaignCriterion();

removeCampaignCriterion.setCampaignId(campaignId);
removeCampaignCriterion.setCriterion(removeScheduleForSaturday);

removeOperation.setOperand(removeCampaignCriterion);
removeOperation.setOperator(Operator.REMOVE);
removeOperations.add(removeOperation);

CampaignCriterionReturnValue removeResult = campaignCriterionService.mutate(
    removeOperations.toArray(new CampaignCriterionOperation[removeOperations.size()]));

Aus diesem Beispiel geht hervor, wie die Zeit geändert wird, zu der Anzeigen geschaltet werden. Sie müssen zuerst den vorhandenen AdSchedule entfernen und dann einen neuen senden.

// Suppose you already have a schedule of 8:45 am to 7:45 pm for Monday to Saturday
// Obtain the campaignId and criterionId you want to configure
Long campaignId = Long.valueOf("INSERT_CAMPAIGN_ID_HERE");
Long criterionIdForFriday = Long.valueOf("INSERT_CRITERION_ID_HERE");

List operations = new ArrayList();

// Remove a schedule for Friday first
AdSchedule removeScheduleForFriday = new AdSchedule();
removeScheduleForFriday.setId(criterionIdForFriday);

CampaignCriterionOperation removeOperationForFriday = new CampaignCriterionOperation();
CampaignCriterion removeCampaignCriterionForFriday = new CampaignCriterion();

removeCampaignCriterionForFriday.setCampaignId(campaignId);
removeCampaignCriterionForFriday.setCriterion(removeScheduleForFriday);

removeOperationForFriday.setOperand(removeCampaignCriterionForFriday);
removeOperationForFriday.setOperator(Operator.REMOVE);
operations.add(removeOperationForFriday);

// Create a new schedule for Friday
AdSchedule addScheduleForFriday = new AdSchedule();
addScheduleForFriday.setDayOfWeek(DayOfWeek.FRIDAY);
// Start at 3:00 pm...
addScheduleForFriday.setStartHour(15);
addScheduleForFriday.setStartMinute(MinuteOfHour.ZERO);
// ... and end at 7:45 pm
addScheduleForFriday.setEndHour(19);
addScheduleForFriday.setEndMinute(MinuteOfHour.FORTY_FIVE);
CampaignCriterionOperation addOperationForFriday = new CampaignCriterionOperation();
CampaignCriterion campaignAddCriterionForFriday = new CampaignCriterion();

campaignAddCriterionForFriday.setCampaignId(campaignId);
campaignAddCriterionForFriday.setCriterion(addScheduleForFriday);
// Run at normal bid rates
campaignAddCriterionForFriday.setBidModifier(1.0);
addOperationForFriday.setOperand(campaignAddCriterionForFriday);
addOperationForFriday.setOperator(Operator.ADD);
operations.add(addOperationForFriday);

CampaignCriterionReturnValue result = campaignCriterionService.mutate(
    removeOperations.toArray(new CampaignCriterionOperation[operations.size()]));

In den folgenden Codebeispielen wird gezeigt, wie Sie mit CampaignCriterionService einer vorhandenen Kampagne ein Ziel hinzufügen:

Anzeigenleistung messen

Sie haben eine Kampagne, eine Anzeigengruppe, eine Textanzeige und mehrere Anzeigenerweiterungen eingerichtet. Nun möchten Sie die Leistung der Kampagne, der Anzeigen und der Erweiterungen ermitteln. An dieser Stelle kommen Berichte ins Spiel.

Sie können die Leistung Ihrer Kampagne aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten, um wichtige Fragen zu beantworten. Maximieren Sie die einzelnen Anwendungsfälle, um die relevanten Berichte und Felder sowie das Beispiel einer AWQL-Berichtanforderung zu sehen.

Bei den obigen Fragen liegt der Schwerpunkt auf einigen häufigen Anwendungsfällen und Funktionen. Weitere Möglichkeiten finden Sie in der vollständigen Liste der Berichtstypen.

Weitere Informationen

Wenn Sie Ihre Berichte analysiert haben, können Sie

Feedback geben zu...