Häufig gestellte Fragen

Allgemeine Fragen

Anmeldung

Preise und Compliance

API-Versionen

Technische Fragen


Allgemeine Fragen

Was ist die AdWords API?

Die AdWords API ermöglicht Entwicklern die Nutzung von Anwendungen, die direkt mit dem AdWords-Server interagieren. Mithilfe dieser Anwendungen können Werbetreibende umfangreiche AdWords-Konten und -Kampagnen effizienter verwalten. Informationen zu den Gebühren der API entnehmen Sie bitte der AdWords API-Gebührenliste.

Wie kann ich die AdWords API verwenden?

Sie können die AdWords API zum Entwickeln und Einsetzen von Programmen verwenden, mit denen Ihre Kunden ihre AdWords-Konten effizienter verwalten und bearbeiten können. Hier sind einige Verwendungsmöglichkeiten:

  • Automatische Erstellung von Keyword-, Anzeigentext-, URL- und benutzerdefinierten Berichten
  • Integration von AdWords-Daten in andere Datenbanken, etwa in Inventarsysteme
  • Entwicklung zusätzlicher Tools und Anwendungen zur Verwaltung von AdWords-Konten

Um Programme entwickeln zu können, benötigen Sie lediglich ein Entwicklertoken. Dieses Token erhalten Sie bei der Anmeldung. Sobald Ihr Token freigegeben wurde, können Sie auf die API zugreifen.

Wer sollte sich für die AdWords API anmelden?

Die AdWords API ist für Entwickler bestimmt, die große, technisch versierte AdWords-Werbetreibende und Drittanbieter vertreten. Dazu gehören Unternehmen für Suchmaschinenmarketing, Werbeagenturen sowie andere Onlinemarketing-Unternehmen, die mehrere Kundenkonten bzw. umfangreiche Kampagnen verwalten. Die Implementierung der AdWords API erfordert technisches Know-how und Programmierkenntnisse. Daher erzielen Werbetreibende, die Entwickler beschäftigen, die besten Ergebnisse.

Was ist, wenn ich kein Kundencenterkonto habe?

Sie benötigen ein Kundencenterkonto, um Zugriff auf die API zu beantragen. Wenn Sie noch kein Kundencenterkonto haben, müssen Sie ein Konto erstellen. Weitere Informationen zum Kundencenter finden Sie in den häufig gestellten Fragen.

Wenn Sie ein neues Kundencenterkonto erstellen, um ein API-Token zu beantragen, verknüpfen Sie alle Ihre bestehenden Konten bzw. die Konten Ihrer Kunden mit dem neuen Kundencenter. Dadurch wird sichergestellt, dass Ihre Anwendung so schnell wie möglich verarbeitet wird. Eine Anleitung finden Sie in diesem Link.

Warum brauche ich ein Kundencenterkonto, um auf die AdWords API zuzugreifen?

Entwicklertoken werden nur für Kundencenterkonten vergeben. Nutzer der AdWords API – also Werbetreibende und Agenturen, die viele Konten verwalten – haben normalerweise bereits ein Kundencenterkonto.

Macht es einen Unterschied, ob ich mein AdWords-Konto über die AdWords API oder die AdWords-Oberfläche verwalte?

Über die AdWords API haben Sie Zugriff auf die meisten Funktionen, auf die Sie auch über unsere Onlinebenutzeroberfläche zugreifen können. Alle Änderungen, die Sie über die AdWords API vornehmen, wirken sich auf Ihr AdWords-Konto aus. Der Unterschied besteht darin, dass die AdWords API Entwicklern und Nutzern größere Flexibilität bei der Erstellung zusätzlicher Anwendungen und Tools zur Verwaltung ihrer AdWords-Konten bietet. Dies ist abhängig von der verwendeten Clientsoftware und den erstellten Programmen.

Wirken sich Änderungen, die ich über die AdWords API vornehme, direkt auf mein AdWords-Konto aus?

Ja. Alle Änderungen, die Sie über die AdWords API vornehmen, wirken sich direkt auf Ihr AdWords-Konto aus. Wir empfehlen Ihnen, Anwendungen vor der Bereitstellung in Testkonten zu überprüfen.

Welche Anwendungen kann ich entwickeln?

Das kommt auf Ihre Programmierfähigkeiten und Anforderungen an. Hier sind einige Verwendungsmöglichkeiten:

  • Automatische Erstellung von Anzeigen, Anzeigengruppen und Kampagnen
  • Automatisches Herunterladen von Berichten zur Leistungsüberwachung
  • Integration von AdWords-Daten in andere Datenbanken, etwa in Inventarsysteme
  • Entwicklung zusätzlicher Tools und Anwendungen zur besseren Verwaltung Ihrer AdWords-Konten

Lesen Sie weitere Anwendungsfälle.

Was ist ein Entwicklertoken?

Ein Entwicklertoken ist eine eindeutige Kombination von Buchstaben, Zahlen und Zeichen zur Identifizierung Ihrer Aktivitäten in der AdWords API. Über das Entwicklertoken kommunizieren Sie mit dem AdWords-Server und den AdWords-Konten Ihrer Kunden. Damit wir Ihre Aktivitäten zuordnen können, müssen Sie das Entwicklertoken im Header aller Ihrer API-Anfragen aufnehmen.

Um Betrug vorzubeugen, sollten Sie Ihr Entwicklertoken nicht weitergeben. Sie finden Ihr Entwicklertoken über Ihr AdWords-API-Center auf dem Tab Mein Konto Ihres Kundencenters.

Wie verwende ich das Entwicklertoken?

Nehmen Sie Ihr Entwicklertoken im Header aller API-Anfragen auf, damit wir die Aktivitäten Ihres AdWords-Kontos korrekt authentifizieren und zuordnen können. Wenn Sie eine unserer Clientbibliotheken verwenden, müssen Sie den Header nicht direkt bearbeiten.

Ich muss jemanden damit beauftragen, ein Programm für mich zu entwickeln. Wo finde ich qualifizierte Personen oder Agenturen?

Beginnen Sie mit Ihrer Suche in unserem Entwicklerforum. Hier finden Sie bisherige Beiträge oder können eigene Anfragen veröffentlichen. Auf Webmaster World erhalten Sie weitere Hilfestellung. Im Zweifelsfall geben Sie in der Google-Suche "AdWords API-Entwickler" als Suchbegriff ein. Beachten Sie bitte, dass die in den Suchergebnissen aufgeführten Entwickler nicht von Google beschäftigt, empfohlen oder zertifiziert werden.

Achten Sie bei der Suche nach einem Entwickler darauf, eine vertrauenswürdige Person einzustellen. Google fördert oder unterstützt keine Geschäftsbeziehungen zwischen Ihnen und Entwicklern. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen, sich umfassend zu informieren, bevor Sie einen Entwickler einstellen.

Wie darf ich das AdWords-Logo verwenden?

Unten sind einige Einschränkungen für die Nutzung des AdWords-Logos mit Ihrem API-Client aufgeführt. Die Berechtigung zur Nutzung des Logos wird Ihnen in den AdWords API-Nutzungsbedingungen gewährt und unterliegt den unten angegebenen Einschränkungen.

Die AdWords API-Nutzungsbedingungen erlauben Ihnen, die Größe des Logos an Ihre AdWords API-Client-Anwendung anzupassen, sofern Sie das Seitenverhältnis nicht ändern. Bei Verwendung des Logos auf einer Webseite muss ein Mindestabstand eingehalten werden, der zwischen den Seiten des Logos und anderen Grafik- oder Textelementen auf Ihrer Webseite die Hälfte der Logo-Höhe nicht unterschreitet. Außerdem muss das Logo eigenständig und so platziert werden, dass Besucher der Webseite keinesfalls den Eindruck gewinnen, dass Google hinter den auf der Webseite aufgeführten Produkten, Dienstleistungen oder Informationen steht.

Sie sind zu folgenden Tätigkeiten nicht berechtigt und erklären hiermit, diese zu unterlassen:

  • Änderung des Seitenverhältnisses oder der Farben des Logos
  • Platzierung des Logos als hervorstechendes Element Ihrer Webseite
  • Anzeige des Logos auf eine Weise, die darauf schließen lässt, dass Google mit Ihnen in Verbindung steht, als Sponsor agiert oder anderweitige Unterstützung bietet. Das Logo darf nicht in einer Weise verwendet werden, die so gedeutet werden kann, dass redaktioneller Content oder Datenanalysen von Google oder Google-Mitarbeitern stammen oder deren Ansichten oder Meinungen widerspiegeln.
  • Anzeige des Logos auf Ihrer Website auf eine Weise, die nicht in den Genehmigungen von Google vorgesehen ist
  • Anzeige des Logos auf Produkten, Büchern oder sonstigen Materialien auf eine Weise, die nicht durch die oben genannten Richtlinien zulässig ist
  • Anzeige des Logos auf einer Website, die Inhalte nur für Erwachsene enthält oder anzeigt, auf der Glücksspiele gefördert oder Tabakwaren oder Alkohol an Personen unter 21 Jahren verkauft werden oder die anderweitig gegen geltende Gesetze oder redaktionelle Richtlinien von Google verstoßen
  • Anzeige des Logos auf eine Weise, die nach alleinigem Ermessen von Google irreführend, rufschädigend, beleidigend, verletzend, herabsetzend, obszön oder auf andere Weise anstößig ist oder Rechte verletzt
  • Anzeige des Logos auf einer Website, die gegen geltende Gesetze oder Bestimmungen verstößt
  • Framing oder Spiegeln einer Webseite von Google einschließlich der Seite, die durch einen Klick auf das Google-Logo oder das Google-Suchfeld angezeigt wird
  • Elemente des Logos entfernen, verzerren oder verändern
  • Anzeige des Logos auf eine Weise, die es größer oder deutlicher als Ihren Namen, den Namen Ihres Produkts oder Ihrer Dienstleistung, die Marke oder Dienstleistungsmarke oder das Logo bzw. den Namen Ihres Unternehmens oder Geschäfts erscheinen lässt
  • Aufnehmen des Logos in Ihren Handels-, Unternehmens-, Domain-, Produkt- oder Dienstleistungsnamen, Ihr Logo, Ihre Handelsaufmachung, Ihr Design, Ihren Slogan oder andere Marken
  • Übersetzung des Logos oder anderweitige Lokalisierung in eine andere Sprache. Alle übersetzten Versionen des Logos müssen von Google bereitgestellt werden.
  • Anzeige des Logos im Rahmen des Designs Ihrer Werbemittel
  • Imitation des Logos in Ihren Werbemitteln

Sie dürfen das Logo in keiner Weise verwenden, die nicht in diesen Richtlinien abgedeckt wird. Wenn Sie diese Richtlinien nicht befolgen, stellt dies einen Verstoß gegen die Google AdWords API-Vereinbarung dar.

Kann ich mich anmelden, wenn ich ein AdSense-Konto oder ein anderes Google-Konto habe?

Ja. Nutzer von AdSense, Gmail oder anderen Google-Diensten können sich für das Google AdWords API-Programm anmelden. Sie benötigen lediglich ein aktuelles AdWords-Konto. Auf https://adwords.google.de können Sie sich für AdWords anmelden.

Ich habe bereits ein Kundencenterkonto. Was passiert damit, wenn ich mich anmelde?

Nachdem Sie sich für das Google AdWords API-Programm anmelden, wird Ihr Kundencenterkonto automatisch ohne Änderungen aktualisiert. Ihre personenbezogenen Daten sowie die mit dem Konto verknüpften Kundenkonten sind davon nicht betroffen. Es wird lediglich der neue untergeordnete Tab AdWords API-Center auf Ihrem Tab Mein Konto angezeigt. Klicken Sie auf diesen untergeordneten Tab, um auf Ihr Entwicklertoken sowie Daten zur API-Nutzung zuzugreifen.

Was ist SOAP?

SOAP steht für "Simple Object Access Protocol". Es dient dem Informationsaustausch und RPC. In der Regel wird HTTP dafür verwendet. Weitere Informationen finden Sie in den Spezifikationen. Für die AdWords API wird die SOAP-Architektur verwendet.

Was ist die WSDL?

WSDL steht für "Web Service Description Language". Sie ist eine formelle Beschreibung eines Webdiensts, vergleichbar mit IDL von COBRA. Zum Aufruf des Webdienstes brauchen Sie lediglich die WSDL-Datei. Über Toolkits können Sie direkt aus einer WSDL-Datei Proxycode erstellen.

Was ist die Mailingliste der AdWords API?

Über die Mailingliste der AdWords API erhalten Sie Produktaktualisierungen und Ankündigungen direkt an Ihre E-Mail-Adresse. Unsere Mailingliste wird über Google Gruppen organisiert. Sie können sich in drei einfachen Schritten anmelden:

  1. Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse auf der Startseite der AdWords API ein.
  2. Sie erhalten eine Bestätigungs-E-Mail an Ihre E-Mail-Adresse.
  3. Klicken Sie auf den Bestätigungslink in der E-Mail, um die Mailingliste zu abonnieren.

Das war's! Sie müssen nicht mehr auf die Links "Beitreten" oder "Anmelden" auf der Google Gruppen-Bestätigungsseite klicken.

Sie erhalten über die Mailingliste nur Informationen in Zusammenhang mit der API wie Ankündigungen zu neuen Produktfunktionen, die Sie interessieren könnten. Ihre E-Mail-Adresse ist dabei durch unsere Datenschutzerklärung geschützt.

Unter folgendem Link erfahren Sie, wie Sie sich von der API-Mailingliste abmelden.

Wie melde ich mich von der Mailingliste für Benachrichtigungen zur AdWords API ab?

Sie können Ihren Namen aus der Mailingliste für AdWords API-Ankündigungen entfernen, indem Sie sich über Google Groups abmelden. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

Wenn Sie registrierter Google Groups-Nutzer sind (oder dies glauben):

  1. Öffnen Sie die Mitgliederseite der Ankündigungs-Mailingliste.
  2. Klicken Sie auf "Abbestellen", um Ihre E-Mail-Adresse aus der Mailingliste für AdWords API-Ankündigungen zu entfernen.

Wenn Sie kein registrierter Google Groups-Nutzer sind, müssen Sie sich zunächst bei Google Groups anmelden, bevor Sie Ihren Namen aus der Mailingliste entfernen können. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Richten Sie ein Google Groups-Konto ein. Verwenden Sie dieselbe E-Mail-Adresse, mit der Sie sich auch für die Mailingliste für AdWords API-Ankündigungen angemeldet haben.
  2. Öffnen Sie die Mitgliederseite der Ankündigungs-Mailingliste.
  3. Klicken Sie auf "Abbestellen", um Ihre E-Mail-Adresse aus der Mailingliste für AdWords API-Ankündigungen zu entfernen.

Lesen Sie, wie Sie sich für die API-Mailingliste anmelden.

Wann ist die API wegen geplanter Wartungsarbeiten deaktiviert?

Wir haben aktuell keinen Wartungszeitplan. Alle geplanten Unterbrechungen des Dienstes werden im AdWords API-Ankündigungsforum bekanntgegeben.

Wie autorisiere ich die AdWords-Tools, nachdem ich mich über die Bestätigung in zwei Schritten in meinem AdWords-Konto angemeldet habe?

Wir empfehlen Ihnen dringend, die OAuth2-Autorisierung zu verwenden, da ClientLogin veraltet ist und demnächst eingestellt wird.

Wenn Sie ClientLogin verwenden, die Bestätigung in zwei Schritten ausgewählt haben und Ihr Google-Konto mit anderen Google-Produkten wie der AdWords API oder dem AdWords Editor verknüpft ist, müssen Sie anstelle Ihres regulären Kontopassworts bei der Anmeldung bei einem dieser Tools ein anwendungsspezifisches Passwort eingeben. Erfahren Sie, wie Sie anwendungsspezifische Passwörter generieren. Eine Anleitung zur Verwendung von anwendungsspezifischen Passwörtern im AdWords Editor finden Sie in diesem Hilfe-Artikel.

Wenn Sie die Bestätigung in zwei Schritten nicht mehr verwenden möchten, befolgen Sie diese Anleitung, um sie für Ihr Google-Konto zu deaktivieren.

An wen kann ich mich mit Fragen wenden?

Werfen Sie zunächst einen Blick auf die Entwicklerwebsite für die AdWords API. Hier finden Sie hilfreiche Leitfäden, Codebeispiele und Referenzdokumente. Oder melden Sie sich in unserem Entwicklerforum an, um Hilfe von AdWords API-Entwicklern zu erhalten. Außerdem finden Sie aktuelle Informationen zur API auf unserer Google+ Seite.

Zurück nach oben


Anmeldung

Welchen Unternehmenstyp soll ich auswählen?
Wenn Sie den Zugriff auf die AdWords API beantragen, müssen Sie Ihren Unternehmenstyp angeben. Die folgenden Optionen stehen zur Verfügung:
  • Werbetreibender: Sie verwalten AdWords-Kampagnen nur für die Website(s), Produkte oder Dienstleistungen Ihres eigenen Unternehmens. Sie verwalten keine AdWords-Kampagnen für andere Unternehmen.
  • Agentur/SEM: Sie verwalten AdWords-Kampagnen für Kunden und bieten möglicherweise auch zusätzliche Dienstleistungen im Bereich Onlinemarketing, Webhosting, SEO usw. an.
  • Partner: Sie nehmen an einem Partnerprogramm eines anderen Unternehmens teil. Sie werben mit AdWords online für deren Produkte.
  • Unabhängiger AdWords-Entwickler: Sie möchten die AdWords API verwenden, um Software für AdWords zu entwickeln und zu lizenzieren. Sie verwalten keine AdWords-Kampagnen für Kunden.
Was ist mit dem Unternehmenstyp "Integrationsdienstleister" passiert?

Der Unternehmenstyp "Integrationsdienstleister" wurde mit dem Typ "Agentur/SEM" zusammengeführt. Ihr Zugriff auf die API ist davon nicht betroffen.

Welches sind die ersten Schritte, um die AdWords API nach der Anmeldung verwenden zu können?

Sie benötigen nur ein freigegebenes Entwicklertoken. Sie erhalten ein Token, sobald Sie sich für die AdWords API angemeldet haben.

Nach der Anmeldung wird Ihr Entwicklertoken an die E-Mail-Adresse Ihres Kontos gesendet. Im Anschluss an die Freigabe wird das Token aktiviert, und Sie können auf die API zugreifen, indem Sie das Token in Anfrage-Header aufnehmen. Ihr Token wird im AdWords-API-Center angezeigt. Sie können in Ihrem Kundencenter über den Tab Mein Konto darauf zugreifen.

Lesen Sie unsere häufig gestellten Fragen, um mehr zu Entwicklertoken zu erfahren.

Wie kann ich meine Entwickler-Kontakt-E-Mail-Adresse aktualisieren?

Gehen Sie wie folgt vor, um Ihre Kontakt-E-Mail-Adresse zu aktualisieren:

  1. Melden Sie sich in Ihrem AdWords-Kundencenterkonto an und klicken Sie oben rechts auf das Zahnradsymbol.
  2. Wählen Sie im Drop-down-Menü die Option Kontoeinstellungen aus.
  3. Klicken Sie in der Navigationsleiste links auf AdWords-API-Center.
  4. Klicken Sie im Bereich mit Ihren Entwicklerdaten auf Bearbeiten.
Kann ich die API verwenden, sobald die Anmeldung abgeschlossen ist?

Nachdem Sie Ihre Entwickler- und Abrechnungsdaten eingegeben haben, erhalten Sie ein Entwicklertoken. Sie müssen jedoch warten, bis das Token freigegeben wurde, bevor Sie auf die API zugreifen können. Das AdWords API-Prüfteam wird Sie innerhalb einer Woche nach der Anmeldung kontaktieren. Bis dahin können Sie ein Testkonto beantragen, um mit dem Entwickeln und Testen Ihrer Anwendung zu beginnen.

Welche Informationen zu meiner Anwendung und deren Nutzern muss ich angeben?

Wir benötigen Informationen zum Zweck Ihrer Anwendung (z. B. benutzerdefinierte Berichte, Kontoverwaltung, Gebotsoptimierung) sowie zu den Anwendern (z. B. Kollegen in Ihrem Unternehmen, Ihre Kunden, Werbetreibende oder Agenturen, denen Sie die Anwendung bereitstellen). Geben Sie eine möglichst detaillierte Beschreibung ein. Je mehr Sie uns zu Ihrer Anwendung und deren Nutzern mitteilen, desto schneller werden Sie freigegeben und desto besser verstehen wir Ihre Anforderungen und können unseren Nutzern dadurch bessere Verfahren, Ressourcen und Unterstützung bereitstellen. Wir geben diese Informationen nicht an Dritte weiter.

Was sind häufige Gründe für die Ablehnung eines Entwicklertokens?

Die AdWords API-Nutzungsbedingungen enthalten detaillierte Richtlinien für die angemessene Verwendung der AdWords API. Sie müssen diesen Nutzungsbedingungen bei der Einrichtung Ihrer Abrechnungsdaten zustimmen. Wenn Sie die API auf eine Weise verwenden oder verwenden möchten, die gegen diese Nutzungsbedingungen verstößt, wird Ihr Token nicht freigegeben. Wenn Sie ein externes Tool entwickeln, auf das Ihre Kunden zugreifen können, müssen Sie unsere Mindestanforderungen an Funktionen für Ihr Tool implementieren.

Lesen Sie weitere Informationen zur Anmeldung für die AdWords API.

Zurück nach oben


Preise und Compliance

Warum wird die AdWords API kostenlos angeboten?

Früher haben wir eine geringfügige Gebühr für die Nutzung der AdWords API erhoben, um Entwickler zu ermutigen, Anwendungen zu entwickeln, die auf effiziente und verantwortungsvolle Weise mit der AdWords-Plattform interagieren. 2010 haben wir das bevorzugte Preisprogramm eingeführt, über das qualifizierte Agenturen und Entwickler von Tools für das Suchmaschinenmarketing (SEM) kostenlose AdWords API-Einheiten erhalten. Wir haben positives Feedback für dieses Programm erhalten und möchten die kostenlose Nutzung jetzt allen Entwicklern anbieten, um Innovationen zu fördern.

Welche unterschiedlichen Zugriffsebenen sind für die AdWords API verfügbar?

Es gibt zwei Zugriffsebenen für die AdWords API:

  1. Basiszugriff
  2. Standardzugriff

Die Zugriffsebenen gelten nur für eine bestimmte Anzahl an Vorgängen täglich. Es gibt weiterhin Begrenzungen auf Tokenebene, um eine Überlastung unserer Systeme zu vermeiden und eine gute Leistung für alle unsere API-Nutzer zu gewährleisten. Alle Nutzer müssen die Nutzungsbedingungen von AdWords und der AdWords API befolgen sowie gegebenenfalls die Mindestanforderungen an Funktionen einhalten. Es werden keine Gebühren für die Nutzung der AdWords API für Basis- oder Standardzugriff erhoben.

Basiszugriff: Dies ist die normale Zugriffsebene für alle freigegebenen Entwicklertoken. Mit dem Basiszugriff können Entwickler bis zu 10.000 Vorgänge pro Tag ausführen.

Standardzugriff: Diese Zugriffsebene ist für Entwickler gedacht, die eine höhere Kapazität benötigen. Für den Standardzugriff müssen Entwickler zusätzliche Informationen angeben und diese Daten aktuell halten.

Welche Gebühren fallen für Verstöße an und wie werden diese berechnet?

Um Werbetreibenden und Nutzern eine optimale Erfahrung zu bieten, überwachen wir die Nutzung der AdWords API sowie die Einhaltung der AdWords API-Nutzungsbedingungen in Anwendungen.

Wenn Ihre Anwendung gegen unsere Bestimmungen verstößt, erhalten Sie eine Mitteilung und müssen diesen Verstoß innerhalb eines festgelegten Zeitraums beheben. Wenn Sie nach Ablauf dieser Frist den Verstoß nicht behoben haben, können Sie eine Verlängerung von bis zu drei Monaten erhalten. In diesem Zeitraum erheben wir eine Gebühr in Höhe von 10 € pro 10.000 Vorgänge für den Monat, bevor Sie die Mitteilung über den Verstoß erhalten haben. Sollte der Verstoß weiterhin nicht behoben werden, wird Ihr Zugriff auf die API gesperrt.

Lesen Sie weitere Informationen zur Zählung von Vorgängen.

Beispiel: Angenommen, Sie haben im April 1 Million Vorgänge getätigt, und wir haben festgestellt, dass Ihre Anwendung gegen die AdWords API-Nutzungsbedingungen verstößt. Sie erhalten am 1. Mai eine Aufforderung, den Verstoß innerhalb von 30 Tagen zu beheben. Wenn Sie die erforderlichen Änderungen nicht bis zum 31. Mai vornehmen, müssen Sie eine Strafgebühr in Höhe von 1.000 € pro Monat (1.000.000/10.000 x 10 €) für maximal drei Monate (Juni, Juli und August) oder bis zur Behebung des Verstoßes zahlen, je nachdem, was früher eintritt.

Wir haben kostenlose API-Einheiten erhalten, um für unser eigenes Unternehmen zu werben. Müssen wir trotzdem noch den Standardzugriff beantragen?

Entwickler, die mehr als 10.000 Vorgänge pro Tag benötigen, brauchen Standardzugriff. Die Zuweisung von kostenlosen API-Einheiten gemäß AdWords-Ausgaben wird eingestellt. Je nach Ihrer bisherigen Verwendung der AdWords API und den Informationen, die Sie angegeben haben, erhalten Sie möglicherweise bereits Standardzugriff. Um jedoch sicherzustellen, dass Ihr Zugriff auf die API nicht beeinträchtigt wird, sollten Sie den Standardzugriff beantragen.

Für uns wurde bereits ein bevorzugtes Preismodell freigegeben und wir erhalten kostenlose API-Einheiten. Müssen wir trotzdem noch den Standardzugriff beantragen?

Das kommt darauf an. Das bevorzugte Preisprogramm, das Agenturen und Entwickler von Tools für das Suchmaschinenmarketing zur Verfügung stand, wird eingestellt. Seit dem 1. März 2013 brauchen Entwickler, die mehr als 10.000 Vorgänge pro Tag benötigen, Standardzugriff. Je nach Ihrer bisherigen Verwendung der AdWords API und den Informationen, die Sie angegeben haben, erhalten Sie möglicherweise bereits Standardzugriff. Um jedoch sicherzustellen, dass Ihr Zugriff auf die API nicht beeinträchtigt ist, sollten Sie den Standardzugriff beantragen, wenn Sie noch nicht von uns gehört haben ODER wenn sich die Angaben, die Sie bei der Anmeldung für das bevorzugte Preismodell gemacht haben, in letzter Zeit geändert haben.

Können wir weiterhin die Gebühren für die AdWords API bezahlen, ohne den Standardzugriff zu beantragen?

Nein. Wenn Sie voraussichtlich oder tatsächlich weniger als 10.000 Vorgänge pro Tag verwenden, müssen Sie keinen Standardzugriff beantragen.

Wie werden AdWords API-Vorgänge gezählt?

Am 1. März 2013 wurden API-Einheiten eingestellt. Alle Vorgänge werden nun gleichermaßen gezählt. Ad-hoc-Berichtsanfragen sowie Anfragen von Testkonten fließen nicht in die Berechnung der zulässigen Vorgänge beim Basiszugriff ein und werden auch nicht für die Berechnung von Strafgebühren herangezogen. Falls Sie einen BulkMutate-Auftrag ausführen, wird jeder Vorgang einzeln gezählt.

Jeder AdWords API-Vorgang, z. B. get oder mutate, wird einzeln gezählt. Ein get-Vorgang mit 10 Ergebnisobjekten wird nur einmal gezählt. Bei mutate-Vorgängen wird jedes mutierte Element als ein Vorgang gezählt. Die folgende Tabelle enthält Beispiele für die neue Zählung:

API-Anfrage Auf das Tageslimit angerechnete Vorgänge
Vorgang: get
Anzahl: 53 Anzeigengruppen
Dienst: AdgroupAdService
1
Vorgang: mutate (ADD)
Anzahl: 2 Anzeigengruppen
Dienst: AdgroupAdService
2
Vorgang: get
Anzahl: 100 Ausrichtungsideen
Dienst: TargetingIdeaService
1
Vorgang: HTTP POST
Anzahl: 1 Bericht
Dienst: Download von Ad-hoc-Berichten
0
Vorgang: mutate (ADD)
Anzahl: 10 Kampagnen
Dienst: MutateJobService
10
Wo finde ich Daten zu meiner API-Nutzung sowie Informationen darüber, ob ich Standardzugriff beantragen sollte?

Für AdWords API InfoService-Daten werden nach der Einstellung der API-Gebühren nur noch bisherige Nutzungsdaten herangezogen. Überwachen Sie daher Ihre API-Nutzung in den Anwendungsprotokollen auf Clientseite, um festzustellen, ob Sie Basis- oder Standardzugriff benötigen.

Wann sollte ich Standardzugriff beantragen?

Wenn Sie vor dem 28. Februar 2013 keinen Standardzugriff beantragt haben, haben Sie standardmäßig Basiszugriff erhalten. Wenn Sie davon ausgehen, dass Sie künftig mehr Vorgänge benötigen, sollten Sie mindestens 3 Wochen im Voraus Standardzugriff beantragen und so viele Informationen wie möglich zu Ihrer Anwendung angeben, um sicherzustellen, dass Ihre Anfrage rechtzeitig bearbeitet wird.

Wie lange dauert es, bis Standardzugriff gewährt wird?

Wenn Sie alle Angaben auf dem Standardzugriffsformular korrekt gemacht haben und alle Nachfragen umgehend beantworten, dauert die Prüfung in der Regel etwa zwei Wochen.

Was sind die häufigsten Gründe dafür, dass Standardzugriff verzögert oder gar nicht gewährt wird?

Eine verzögerte Freigabe kann folgende Gründe haben:

  • Unvollständige Angaben bei der Beantragung des Standardzugriffs
  • Falsche Kontaktdaten im Kundencenterkonto, das dem AdWords API-Entwicklertoken zugeordnet ist
  • Keine Reaktion auf Nachfragen des AdWords API-Supportteams
  • Verwendung der API auf eine Weise, die gegen die AdWords API-Nutzungsbedingungen verstößt
  • Fehlende Implementierung der Mindestanforderungen an Funktionen
  • Aktuell sehr geringe Nutzung der AdWords API rechtfertigt keinen Standardzugriff

Müssen wir zu einem späteren Zeitpunkt erneut Standardzugriff beantragen?

Wenn sich die Informationen, die Sie bei der Beantragung des Standardzugriffs angegeben haben, geändert haben oder wenn Sie vom AdWords API-Supportteam dazu aufgefordert werden, müssen Sie Ihre Daten über das Formular zur Beantragung von Standardzugriff aktualisieren.

Wenn Sie als Werbetreibender beispielsweise bisher nur für eine Website geworben haben und jetzt mehrere Kunden vertreten möchten oder wenn Ihr Tool bisher nur Berichtsfunktionen hatte und Sie jetzt auch eine Funktion zur Erstellung und Verwaltung von Kampagnen aufnehmen möchten, müssen Sie die Informationen über das Standardzugriffsformular aktualisieren.

Müssen wir Zahlungsangaben machen, wenn wir ein AdWords API-Token beantragen, obwohl die Nutzung der API kostenlos ist?

Das Antragsverfahren für API-Token hat sich nicht geändert, daher müssen Sie weiterhin Zahlungsangaben sowie weitere Informationen wie Kontaktdaten angeben. Es werden jedoch weder für den Basis- noch für den Standardzugriff Gebühren erhoben.

Zurück nach oben


API-Versionen

Woran erkenne ich, welche Version aktuell ist?

Die Versionsnummer ist Bestandteil der WSDL-Zugriffs-URL. Im Entwicklerhandbuch finden Sie die Versionsnummer in den Versionshinweisen und auf der Referenzseite.

Wie lang sind ältere Versionen der AdWords API WSDL noch verfügbar?

Nachdem eine Version der WSDL durch eine neue Version ersetzt wurde, wird sie noch vier Monate lang unterstützt, um Nutzern die Möglichkeit zu geben, auf die neue Version zu migrieren. In diesem Zeitraum haben Sie weiterhin Entwicklerzugriff und erhalten Support über die AdWords API. Informationen zur Version finden Sie in den Versionshinweisen und dem Einstellungszeitplan.

Wie greife ich auf ältere Versionen der WSDL zu?

Solange eine Version verfügbar ist, wird die WSDL-Versionsnummer in der WSDL-Zugriffs-URL angezeigt.

Was passiert, wenn Funktionen, die in früheren Versionen unterstützt wurden, in neueren Versionen nicht mehr vorhanden sind?

Wenn Funktionen in neueren Versionen eingestellt oder verändert werden, stehen diese Änderungen in den Versionshinweisen. Außerdem finden Sie in einem Blogpost Informationen zu neuen Versionen. In unserem Migrationshandbuch erhalten Sie Hilfe für die Umstellung.

Damit Entwickler Zeit zum Wechsel zu neuen Versionen haben, bleiben alte Versionen und Dokumentationen noch vier Monate nach dem Veröffentlichen der neuen Version verfügbar und werden für diesen Zeitraum weiterhin aktualisiert.

Zurück nach oben


Technische Fragen

Wie diagnostiziere ich SOAP-Meldungen und behebe Fehler in meiner Anwendung?

Wir empfehlen Ihnen, Ihre Anwendung mit einer unserer Clientbibliotheken zu entwickeln und kein eigenes SOAP zu verwenden.

Werden die IDs über die API zurückgegeben?

Keyword- und Anzeigen-IDs sind nur in der jeweiligen Anzeigengruppe eindeutig. Im Gegensatz dazu sind Kampagnen- und Anzeigengruppen-IDs immer eindeutig. Weitere Informationen finden Sie im Handbuch zur Arbeit mit Objekten.

Welche Technologien für Webdienste werden von Google verwendet/unterstützt?

Wir verwenden SOAP 1.1 und WSDL 1.1. Alle Nachrichten werden per SSL (https) gesendet und mit eingebetteten Passwörtern authentifiziert. So ist der Schutz der Daten unserer Nutzer gewährleistet. Momentan verwenden wir keine WS*-Spezifikationen der höheren Ebene.

Wir möchten die Interoperabilität mit SOAP-Toolkits in allen Entwicklungsumgebungen unserer Kunden gewährleisten. Aktuell bieten wir Clientbibliotheken in Java, PHP, Python, .NET, Perl und Ruby an.

Was ist ein Vorgang?

Ein Vorgang ist eine über Ihr AdWords-Konto ausgeführte Aktion.

Eine einzelne get-Anfrage wird als ein Vorgang gezählt. Die Anzahl an betroffenen Anzeigengruppen bzw. anderen Objekten spielt dabei keine Rolle. Bei mutate-Vorgängen wird jeder enthaltene Vorgang einzeln gezählt. Falls Sie einen BulkMutate-Auftrag ausführen, wird jeder Vorgang einzeln gezählt.

Weitere Informationen zu API-Vorgängen entnehmen Sie unserer API-Zählerliste.

Wann muss ich mein Entwicklertoken zurücksetzen?

So gut wie nie. Sie müssen das Entwicklertoken nur in den seltenen Fällen zurücksetzen, wenn Sie glauben, dass es gestohlen wurde oder gefährdet ist. Lassen Sie in Bezug auf die Sicherheit Ihrer Entwicklertoken mindestens dieselbe Vorsicht walten wie bei Ihrem Konto-Login und dem zugehörigen Passwort.

Was passiert, wenn ich mein Entwicklertoken zurücksetze?

Es wird gelöscht und aus der Datenbank entfernt. Sie können Ihr Entwicklertoken nach der Rücksetzung nicht mehr aktualisieren. Setzen Sie das Token also nur zurück, wenn Sie sich sicher sind.

Wo kann ich Fehler melden?

Sie können potenzielle Fehler per E-Mail auf unserer Supportseite melden. Geben Sie so viele Informationen an wie möglich, einschließlich eines Screenshots oder eines Beispiels für den Fehler. Da die Unterstützung für die AdWords API begrenzt ist, verwenden Sie diese E-Mail-Adresse bitte nur, um Fehler zu melden. Für allgemeine Entwicklerkommentare verwenden Sie bitte das Entwicklerforum.

Zurück nach oben

Feedback geben zu...