Zeiten, Tools und weitere Details des Updates zur Nutzerfreundlichkeit von Seiten

Montag, 19. April 2021

Im November haben wir angekündigt, dass dieses Jahr die Änderung am Ranking der Nutzerfreundlichkeit in der Google Suche unter der Bezeichnung „Update zur Nutzerfreundlichkeit von Seiten“ eingeführt wird. Heute stellen wir euch einige wichtige Neuerungen vor, mit denen wir Publisher und Websiteinhaber dabei unterstützen wollen, ihre Seiten im Sinne der Nutzerfreundlichkeit zu verbessern, und damit sie sich jetzt schon auf die Änderungen einstellen können.

  1. Schrittweise Einführung ab Mitte Juni dieses Jahres
  2. Details zum Umfang des Updates
  3. Ein neuer „Bericht zur Nutzerfreundlichkeit von Seiten“ in der Search Console
  4. Unterstützung von Signed Exchange für alle Inhalte in der Google Suche

Schrittweise Einführung ab Mitte Juni dieses Jahres

Ab Mitte Juni 2021 werden wir die Nutzerfreundlichkeit von Seiten als Teil unserer Ranking-Systeme einführen. Allerdings wird dieses Kriterium erst ab Ende August in vollem Umfang von den Systemen übernommen werden. Ihr könnt euch das wie ein Gewürz vorstellen, das man einem Gericht erst nach und nach beim Kochen hinzugibt. Statt alles auf einmal unterzurühren, nutzen wir diesen Zeitraum, um den „Geschmack“ allmählich anzupassen.

Wie bereits erwähnt, sollen durch dieses Update Seiten in der Suche herausgehoben werden, die eine hervorragende Nutzerfreundlichkeit bieten. Dennoch bleibt die Nutzerfreundlichkeit nur einer von vielen Faktoren, die unsere Systeme berücksichtigen. Daher solltet ihr für eure Websites keine drastischen Änderungen erwarten. Durch die schrittweise Einführung haben wir außerdem die Möglichkeit, unerwartete Probleme zu beobachten.

Wir hoffen, dass dieser angepasste Zeitplan für die Einführung es euch leichter macht, eure Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Vor dieser Änderung haben wir Feedback eingeholt, um nützliche Anleitungen zu erstellen, und wir haben Fragen von Websiteinhabern zur Optimierung der Nutzerfreundlichkeit beantwortet.

Details zum Umfang des Updates

Wie angekündigt, werden durch das Nutzerfreundlichkeits-Update künftig mehrere Signale für Nutzerfreundlichkeit neu berücksichtigt, darunter die drei Core Web Vitals-Messwerte: LCP, FID und CLS sowie die aktuelle CLS-Problembehebung für Chrome. Außerdem wird das Schlagzeilenkarussell in der Google Suche aktualisiert. Es enthält dann alle Nachrichteninhalte, sofern diese den News-Richtlinien entsprechen. Das AMP-Format ist daher nicht mehr erforderlich und jede Seite kann unabhängig von ihren Core Web Vitals-Werten oder ihrer Nutzerfreundlichkeit im Schlagzeilenkarussell angezeigt werden.

Ähnliche Updates führen wir auch für die Google News App ein, die Nutzern auf der ganzen Welt eine detaillierte Übersicht über die wichtigsten Nachrichten des Tages bietet. Im Rahmen des Updates erweitern wir die Nutzung von Seiten ohne AMP, um auch die Nutzerfreundlichkeit von news.google.com und der Google News App zu verbessern.

Das AMP-Logo wird für AMP-Inhalte nicht mehr angezeigt. Diese Änderung wird ab Mitte Juni in unseren Produkten umgesetzt, zeitlich parallel zur Einführung des Nutzerfreundlichkeits-Updates für Seiten. Wir werden aber weiter neue Möglichkeiten testen, Inhalte mit hervorragender Nutzerfreundlichkeit zu erkennen, und euch darüber auf dem Laufenden halten.

Weitere Informationen findet ihr in den FAQ zu Core Web Vitals und Nutzerfreundlichkeit von Seiten, die wir kürzlich in den Search Central-Foren veröffentlicht haben. Für AMP-Publisher hat das AMP-Team den AMP Page Experience Guide erstellt. Darin findet ihr konkrete Tipps dazu, wie ihr die Leistung eurer AMP-Seiten optimieren könnt.

Ein neuer „Bericht zur Nutzerfreundlichkeit von Seiten“ in der Search Console

Damit ihr noch mehr umsetzbare Informationen bekommt, haben wir den Bericht zur Nutzerfreundlichkeit von Seiten entwickelt. Darin wird der bestehende Core Web Vitals-Bericht mit anderen Komponenten der Signale für Nutzerfreundlichkeit kombiniert, wie beispielsweise HTTPS-Sicherheit, Fehlen störender Interstitials, Safe Browsing-Status und Optimierung für Mobilgeräte.

Der Bericht zur Nutzerfreundlichkeit von Seiten bietet nützliche Messwerte wie den Prozentsatz der URLs mit hoher Nutzerfreundlichkeit und die Anzahl der Impressionen im Lauf der Zeit. So könnt ihr die Leistung schnell beurteilen. Ihr könnt euch auch die Komponenten der Signale für Nutzerfreundlichkeit näher ansehen, um mehr über Optimierungsmöglichkeiten zu erfahren.

Bericht zur Nutzerfreundlichkeit von Seiten in der Search Console

Neben der Einführung des Berichts zur Nutzerfreundlichkeit von Seiten haben wir auch den Suchleistungsbericht aktualisiert. So könnt ihr Seiten mit guter Nutzerfreundlichkeit filtern und mit anderen Seiten derselben Website vergleichen.

Unterstützung von Signed Exchange für alle Inhalte in der Google Suche

Ebenfalls kündigen wir heute die allgemeine Verfügbarkeit von Signed Exchanges (SXG) in der Google Suche für alle Webseiten an. Bisher wurden in der Google Suche nur mit dem AMP-Framework erstellte SXG unterstützt.

Mithilfe der SXG-Technologie kann die Google Suche das datenschutzgerechte Prefetch-Verfahren in kompatiblen Browsern einsetzen, wodurch sich die Nutzerfreundlichkeit von Seiten verbessern lässt. Mit dieser Technik können in der Google Suche wichtige Ressourcen einer Seite (HTML, JavaScript, CSS) vor dem Aufrufen geladen werden, sodass der Browser Seiten schneller anzeigen kann.

Die große japanische Tageszeitung Nikkei testete SXG für Nikkei Style und stellte bei Largest Contentful Paint (LCP) eine Reduzierung um 300 ms fest. Überall, wo der Test implementiert wurde, stieg außerdem die Zahl der Nutzerinteraktionen um 12 % und die Anzahl der Seitenaufrufe pro Sitzung in Android Chrome um 9 %. Für die Implementierung von SXG auf ihrer Website entschied sich Nikkei für nginx-sxg-module, eine Open-Source-Erweiterung für NGINX-Server.

Weitere Informationen zu SXG-Tools findet ihr unter Signed Exchanges (SXGs). Eine Anleitung zum Einrichten von SXG gibt es unter Signed Exchanges mit Web Packager einrichten.

Gemeinsam das Internet noch besser machen

Unser Ziel für die Nutzerfreundlichkeit von Seiten ist es, gemeinsam eine bei Nutzern beliebte Plattform zu schaffen. Genauso haben wir uns zum Ziel gesetzt, dass euch vor der Einführung des Rankings ab Mitte Juni 2021 die richtigen Tools und Ressourcen zur Verfügung stehen.

Wir hoffen, dass die heute angekündigten Neuerungen euch dabei helfen, tolle Websites zu erstellen. Wenn ihr Fragen oder Feedback habt, könnt ihr in unseren Hilfeforen und den häufig gestellten Fragen nachsehen oder euch über Twitter an uns wenden.